Sonntag, 26. August 2012

Rezension - Aus Versehen verliebt von Susan Phillips (Hörbuch)

Bild: Argon Verlag
(Link vom 08.01.2013)
George York ist in ganz Amerika bekannt, denn sie spielte in einer bekannten Fernsehsitcom das nette Mädchen Skip.
Ihr Gegenpart war Bram, der den Scooter spielte. Bram verlor sich damals im Erfolg und in diversen Exzessen, bis die Sendung nach vielen ausgesendeten Staffeln wegen Bram abgesetzt wurde.

Nun steht George vor den Scherben ihrer Ehe mit Lance, ebenfalls Schauspieler und auch in ihrer Karriere läuft nicht alles optimal. Sie hat die Schnauze voll, immer wieder von der Presse bemitleidet zu werden und verreist nach Vegas, um ein bisschen abzuschalten. Dort trifft sie zufällig auf Bram und die beiden verbringen eine Feucht-fröhliche Nacht. 
Am nächsten Morgen wachen die beiden nackt im Hotelbett auf und sind...verheiratet.

George ist verzweifelt und überredet Bram mit ihr das glückliche Ehepaar zu spielen, als Lösung für all ihre Probleme.
Auch Bram wird nach seinen ganzen Eskapaden als Schauspieler nicht mehr ernst genommen. Er hofft durch die Ehe mit George etwas von ihrem guten Ruf ab zu bekommen.

Doch beide haben noch "alte" Bilder vom jeweils anderen im Kopf und so kommt es zu vielen Missverständnissen und Vorurteilen, die dann in schönen Wortgefechten gipfeln  :-)
Dabei merkt man jedoch, dass beide "ihren" Weg suchen und unzufrieden mit ihrem bisherigen Leben sind. 

An sich fand ich die Geschichte schön anzuhören und vor allem George ist natürlich das "gute Mädchen" von nebenan während Bram sich (absichtlich) immer wie der letzte Depp verhält.

Das Ende kam mir etwas zu abrupt. Von einer auf der anderen Sekunde ändern sich plötzlich die Gefühle um 180 Grad. Das hat mich jedoch auch schon bei anderen Susan E. Phillips Büchern gestört.

Die Sprecherin des Buches war angenehm anzuhören und hat gut vorgelesen.

Fazit: Nettes Hörbuch (Länge: 334 Minuten) für nebenbei mit recht amüsanter Liebesgeschichte, 3,5/5 Punkten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen