Dienstag, 7. August 2012

Rezension Geboren um Mitternacht / Shadow Falls Camp Bd.1 - C.C. Hunter (Hörbuch)

Bild: FJB Verlag
(Link vom 08.01.13)
Die 16-Jährige Kylie hat gerade viele Probleme, denn ihre Eltern lassen sich scheiden; ihr Freund Trey hat mit ihr Schluss gemacht, weil sie nicht mit ihm geschlafen hat und sie leidet unter schrecklichen Albträumen. Dann wird sie zur Krönung noch auf einer Party, bei der mit Drogen gehandelt wurde, fest genommen.
Ihre Mutter ist überfordert und steckt sie in ein Sommercamp. 
Dort nimmt die Geschichte eine plötzliche Wendung, denn im Camp sind nur übernatürliche Teenager erlaubt. Kylie glaubt an ein Missverständnis, denn sie hat ja schließlich keine übernatürlichen Kräfte. Doch ihre Albträume kommen nicht von ungefähr. Auch mit Jungsproblemen wird nicht gespart: Es gibt den Werwolf Lucas und Derek, einen Halbfee und auch Ex Trey tritt wieder auf den Plan.

Die Geschichte plätschert eher dahin, obwohl alle Charaktäre sehr sympathisch sind und Kylie sich langsam selbst besser kennenlernt. Wir lernen die anderen Camp-Bewohner besser kennen und auch deren individuellen Kräfte. Ein Zwischenfall im hinteren Drittel der Geschichte, der nochmal für Spannung sorgt, bringt die Geschichte etwas in Schwung. Generell geht es eher um neue Freundschaften, Gemeinschaft und Teenager-Probleme.

Fazit: Nette Charaktäre, aber nicht wirklich viel Handlung. Als Hörbuch ganz gut, aber als Buch würde ich die Story nicht unbedingt empfehlen. 3/5 Punkten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen