Mittwoch, 8. August 2012

Rezension Nie genug von Melanie Hinz (ebook)

Emma Lennartz ist eine Frau aus dem echten Leben: Sie ist etwas fülliger, kommt ohne ihren Morgenkaffee nicht in Gang und sie ist Single.
Soweit, so normal: Doch Emma Lennartz schreibt auch unter einem Pseudonym erotische Romane und das obwohl sie selbst nicht viel Erfahrung hat.
Alles ändert sich allerdings als sie über eine ehemalige Schulkameradin Sam kennen lernt. Sam ist Mitinhaber eines Tätowierstudios und ein richtig scharfer Typ.
Und für Emma ganz unverständlich findet er sie richtig attraktiv und sexy. 
Was diese Geschichte von Sam und Emma so schön macht, ist das Gefühl des echten Lebens. Emma ist keinesfalls perfekt und entspricht nicht dem gängigen Schönheitsideal, doch Sam steht nun mal auf "etwas mehr" an einer Frau und das versucht er Emma auch zu zeigen. Doch Emma hat viele Selbstzweifel und wurde auch von ihrem Exfreund nicht gut behandelt und Sam muss schon viel Überzeugungsarbeit leisten. Die Sexszenen sind schön beschrieben und sind perfekt in die Story eingebaut. Emma öffnet sich Sam nur langsam, aber alles andere würde ihrer Charakterisierung auch nicht gerecht werden. Mir hat es viel Spaß gemacht, diese Geschichte zu lesen und ich habe auch gleich das andere Buch von Melanie Hinz bestellt.

Fazit: Schöne Liebesgeschichte mit einigen Erotikszenen und Protagonisten aus dem echten Leben, 5/5 Punkten



Kommentare:

  1. Dieses Buch muss ich unbedingt noch lesen!! :)

    LG tati

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann`s wirklich nur empfehlen :-) Und falls du einen ebook-Reader oder Ipad hast, kann man das Buch sogar schon für 3,99 EUR lesen.

    LG Desi

    AntwortenLöschen