Dienstag, 11. September 2012

Rezension - Yvettes Verzauberung von Tina Folsom (Teil 4)

Bild: Tina Folsom
Yvette arbeitet ebenfalls für Scanguards als Bodyguard und ist sehr unglücklich darüber, dass sie als Vampirin keine Kinder bekommen kann, obwohl sie sich nach außen hin immer sehr tough gibt. In ihrem neuesten Auftrag muss sie eine junge Schauspielerin bewachen, die jedoch leider auch eine fürchterliche Klatschbase ist :-)

Haven ist der Sohn einer Hexe und hat einen Bruder, der sich immer wieder in diverse Schwierigkeiten bringt. Dieser wurde ausgerechnet von einer Hexe gefangen genommen und um ihn zu befreien, soll Haven ausgerechnet Havens Mandantin entführen. Es kommt wie es kommen muss: Haven überwältigt auch Yvette und schließlich werden alle zusammen eingesperrt, denn die Hexe denkt nicht daran, Havens Bruder frei zu lassen. 

Die Story war wieder sehr spannend, wie die ganze Scanguards Serie von Tina Folsom. Um Haven und seinen Bruder rankt sich ein Familiengeheimnis, welches langsam ans Licht kommt. Und obwohl sich Haven von Yvette angezogen fühlt, hasst er jedoch auch Vampire, was natürlich für zusätzliche Brisanz sorgt. Die Auflösung ist gut gewählt und verspricht ein Happy End.

Die Ebooks der Serie sind für 4,99 EUR erhältlich; die Hardcover für 9,95 EUR.

Scanguards-Serie:

1) Samsons sterbliche Geliebte
2) Amaurys Hitzköpfige Rebellin
3) Gabriels Gefährtin
4) Yvettes Verzauberung
5) Zanes Erlösung (wird gerade übersetzt, voraussichtliches Veröffentlichungsdatum September 2012)


Fazit: Spannende Story und tolle Liebesgeschichte. 4/5 Punkten.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen