Montag, 17. September 2012

SERIE IM FOKUS - Sookie Stackhouse Serie von Charlaine Harris


Heute möchte ich Euch wieder eine neue Serie vorstellen: Die Sookie Stackhouse Serie von Charlaine Harris, die auch die Vorlage für die Fernsehserie True Blood bildet. Die ersten drei Bände sind beim Verlag Feder & Schwert erschienen. Alle folgenden können über den dtv Verlag bezogen werden. 

Insgesamt sind schon 11 Bände und eine Kurzgeschichten Sammlung auf deutsch erschienen.


Bilder: dtv Verlag
(Link 07.01.13)

1) Vorübergehend tot
2) Untot in Dallas
3) Club Dead
4) Der Vampir, der mich liebte
5) Vampire bevorzugt
6) Ball der Vampire
7) Vampire schlafen fest
8) Ein Vampir für alle Fälle
9) Vampirgeflüster
10) Vor Vampiren wird gewarnt
11) Vampir mit Vergangenheit
12) Cocktail mit einem Vampir (noch nicht erschienen) 


Vampire und andere Kleinigkeiten (Kurzgeschichten: A touch of deas)  


Genre: paranormal & leicht skurril :-)

Hauptpersonen:

Die Hauptfigur der Serie ist Sookie Stackhouse, eine Kellnerin mit telepathischen Fähigkeiten, die in der Kleinstadt Bon Temps lebt und die Gedanken ihrer Mitmenschen lesen kann. Sookie ist sehr hilfsbereit und steht ihren Freunden bei Problemen zur Seite.
Zudem gibt es noch den Barbesitzer Sam, Sookies Chef und ein guter Freund. Eine lustige Nebenperson ist Sookies Bruder Jason, ein Frauenheld und nicht immer der Hellste. Er sorgt für viele lustige Situationen.

Eine wichtige Rolle im Verlauf der Serie nehmen noch Eric und Pam ein. Eric ist der Besitzer der Vampirbar Fangtasia und Pam ist seine rechte Hand. Beide sind Vampire und Erik hat ebenfalls ein Auge auf Sookie geworfen. Bill steht in der Vampirhierarchie unter ihm, denn Eric ist Sheriff des 5. Bezirks von Louisiana. Über ihm steht der König von Louisiana und die anderen Könige/innen der anderen Gebiete.

Hauptgeschichte:

Als das Blutersatzmittel True Blood erfunden wird, präsentieren sich die Vampire der Öffentlichkeit. Auch der Vampir Bill Compton, dessen Familie schon ewig in Bon Temps lebt, lebt relativ zurückgezogen hier und geht manchmal in die Bar Merlottes etwas trinken. Als er in Buch 1 angegriffen wird, hilft ihm Sookie, die die Gedanken der Angreifer gelesen hat, und so lernen sich die beiden kennen und werden später im Laufe der Geschichte auch ein Paar. :-) Im Laufe der Serie wird Sookie immer mehr in die Welt des Übernatürlichen mit rein gezogen, dadurch, dass sie feststellt, dass sie sogar teilweise die Gedanken von übernatürlichen Wesen lesen kann. Außerdem stellt sie im Laufe der Geschichten fest, dass die Vampire nicht die einzigen übernatürlichen Wesen sind und nicht alle sind ihr als Gedankenleserin und Freundin eines Vampirs freundlich gesinnt...Zudem wird in einigen Bänden sowohl Bills als auch Sookies Vergangenheit in den Fokus gerückt.

Liebesgeschichte:

Während Sookie am Anfang der Serie mit dem Vampir Bill zusammen ist, passiert hier ab Band 4 eine dramatische Wendung und ab da treten diverse Männer in Sookies Leben, die alle mehr oder weniger charmant sind und verschiedenen übernatürlichen Gruppierungen angehören. Sowohl Bill als auch Eric werben mal mehr, mal weniger um Sookie, so dass es hier immer spannend bleibt. Wer eine "klassische" Liebesgeschichte sucht, bei der sich ein bestimmtes Liebespaar immer treu bleibt, wird dies in der Sookie Stackhouse Serie nicht finden. Allerdings würde ich jedem, der gerne paranormales liest, raten, das erste Band der Serie zumindest mal anzutesten, denn die Serie ist auf ihre Art einfach einzigartig und sehr amüsant :-)

Bewertungen:
Spaß: 3/5
Spannung: 4/5
Action: 3/5
Liebe: 4/5
Komplexitätsfaktor: 3/5

GESAMTEINDRUCK: 4/5 Punkte
Leicht skurril, manchmal etwas verworren, aber auf einzigartige sehr lesenswert mit immer wieder kleinen "Liebesscharmützeln".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen