Montag, 17. Dezember 2012

Rezension - Echo des Zorns von Cynthia Eden (Teil 3)

Bild: Egmont Lyx
(Link 07.01.13)
FBI Agentin Samantha Kennedy kennen wir aus dem 1. Teil der Serie, als sie als Opfer die Quälereien des grausamen Watchman überlebte, der sie immer wieder im See ertränkte und wiederbelebte. Davon plagen sie noch grausige Albträume, aber sie versucht mit aller Macht ihren Job zu machen und ins Leben zurückzufinden.
Dazu sucht sie u.a. Vergessen in einem One Night Stand mit Max Ridgeway.
Als sie beginnt in einer Mordserie zu ermitteln, bei der reiche Söhne entführt werden und für sie ein Lösegeld verlangt wird, kommt sie plötzlich wieder mit Max in Kontakt, denn sein Stiefbruder Quinlan gehört nun auch zu den Entführungsopfern. Sobald die Eltern nicht zahlen, tauchen die Söhne zerstückelt und in Einzelteilen wieder auf.
Max ist total geschockt, dass sich sein heißer One-Night-Stand plötzlich als FBI Agentin entpuppt und natürlich hat er große Angst um seinen Bruder. 

Die Story war wirklich wahnsinnig spannend. Es gab bzgl. des Täters immer wieder neue Verdächtige und neue Wendungen. Dabei schafft es die Autorin sehr glaubwürdig die neuen Verdächtigen zu präsentieren. Teilweise springt man auch in die Denkweise der Täter und erfährt so mehr über die Hintergründe der Handlungen. Toll fand ich auch, dass verschiedene Personen unterschiedlich stark in den Fall verwickelt sind, so dass die Lösung keinesfalls "simpel" ist.

Zusätzlich Spannung entsteht durch die Liebesgeschichte zwischen Max und Sam. Max denkt erst, dass sie nur wegen des Falls bei ihm bleibt. Doch Sam fängt an, wirkliche Gefühle für Max zu empfinden während sie gleichzeitig versucht, ihn zu beschützen.
Dabei muss sie noch gegen ihre Ängste kämpfen, doch entwickelt sie im Laufe der Geschichte richtig viel Mut und fängt an für Max und gegen den Killer zu kämpfen.

Fazit: Sehr spannend, schöne Liebesgeschichte, sehr zu empfehlen!




Die Serie:

Echo der Angst
Echo der Vergangenheit
Echo des Zorns 

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für Ihre tolle Rezension,durch Ihren Blog-Eintrag habe mich entschieden dieses Buch zukaufen und wurde nicht entäsucht ich würde es jedem weiterempfehlen.

    lg
    Frank

    AntwortenLöschen