Mittwoch, 5. Dezember 2012

Rezension - Plötzlich Fee: Das Geheimnis von Nimmernie von Julie Kagawa

Bild: Heyne Verlag
(Link 07.01.13)
Bei Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie handelt es sich um verschiedene Kurzgeschichten aus der Plötzlich Fee Reihe, die zu verschiedenen Zeitpunkten statt gefunden haben. 
Die erste Geschichte spielt kurz nach Band 1, wo sich Meghan verpflichtet hat, Ash ins Winterreich zu begleiten. Ash ist an diesen Eid gebunden, doch jemand ist ihnen dicht auf den Fersen und verfolgt sie...
Die 2. Geschichte spielt kurz vor den Ereignissen um Band 4, wo sich Ash aufmacht, um eine Seele zu bekommen. Die Fee Leansidhe löst ihren "Gefallen" bei Ash ein und möchte etwas zurückhaben, was ausgerechnet Titania, die Königin des Sommerhofs, ihr gestohlen hat.
Die 3. Geschichte hat mir am besten gefallen: Diese spielt nach dem 4. Band, wenn Ash und Meghan endlich zusammen sind. Die beiden müssen vor der großen Versammlung erscheinen und dafür ins Winterreich reisen. Doch die alte mächtige Seeherin sieht schreckliches für Meghans Zukunft voraus... 

Am Ende findet sich noch eine ausführliche Auflistung aller Hauptpersonen und auch der wichtigsten Plätze im Nimmernie sowie ein kurzes Interview mit Julie Kagawa.

Generell haben mir die Geschichten ganz gut gefallen. Die erste Geschichte war etwas banal; die hätte man sich meiner Meinung nach sparen können. Die 2. Geschichte, die sich um Puck und Ash dreht, fand ich wiederum schön, weil Puck in Versuchung geführt wird, Ash zu verraten während sie am Sommerhof eindringen müssen, um Titania zu bestehlen. Außerdem wird das ganze durch Pucks Streiche aufgelockert, der Ash mal wieder auf die Palme bringt.

Die letzte Geschichte war die beste und ist wahrscheinlich auch ein bisschen eine Überleitung zu ihrer Spin Off Serie, die sich um Ethan (Bruder von Meghan) drehen wird. Es war äußerst spannend zu lesen, welche Prophezeiung die Seeherin enthüllt, auch wenn das Ende leider offen war. Ash und Meghan nach den ganzen Ereignissen um Ashs Seelengewinnung und Meghans Kampf um ihr Königreich als glückliches Paar zu erleben war es auf jeden Fall Wert.

Das Ende mit der Vorstellung aller Charaktere empfand ich eher als Lückenfüller; das hätte man sich sparen können.

Fazit: Allein wegen der 2. und 3. Kurzgeschichte lesenswert, 4/5 Punkten.



Die Plötzlich Fee Reihe (abgeschlossen):

Plötzlich Fee - Sommernacht
Plötzlich Fee - Winternacht
Plötzlich Fee - Herbstnacht
Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie (Kurzgeschichten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen