Dienstag, 15. Januar 2013

Hörbuch - In deinen Augen von Maggie Stiefvater

Bild: Script 5
Link vom 15.01.2013
Im nun dritten und letzten Teil der Wölfe von Mercy Falls erfahren wir endlich wie die Geschichte von Sam und Grace ausgeht. Und obwohl ich ein großer Fan des 1. Teils war und mir auch der 2. Teil als Hörbuch gut gefallen hat, fand ich diesen Abschluss leider eher langweilig *duck* Ich kann mir die vielen 4- und 5-Sterne Bewertungen nicht so richtig erklären...

Der 2. Band endete damit, dass Grace sich nun in einen Wolf verwandelt während Sam anscheinend "geheilt" ist und Isabels Bruder bei dem Versuch, ihn in seiner menschlichen Haut zu halten, gestorben ist. Nun wird von Isabels Vater eine weitere professionelle Wolfsjagd auf die Beine gestellt und Sam, Grace, Cole und Isabel suchen verzweifelt einen Weg, die Wölfe zu retten. Parallel geht die schwierige "Beziehung" zwischen Isabel und Cole weiter und Grace sucht einen Weg, sich ihren Eltern wieder anzunähern...
Leider plätschert das Hörbuch ein Großteil der Story nur vor sich hin. Bis es denn zur eigentlichen Bedrohung, der großen Jagd auf die Wölfe, kommt, erhält der Leser/Hörer Einblicke in Coles (eher dilettantisches) Forschen nach einem Heilmittel; Grace kurzes Zurückverwandeln in einen Menschen und den Anschuldigungen, die sich gegen Sam häufen bzgl. Grace "Verschwinden". Da die ganze Geschichte aus 4 verschiedenen Perspektiven mit vier Sprechern realisiert wurde, ist dem Hörer ziemlich klar, wann ein Perspektivenwechsel stattfindet. Doch nie konnte mich die Story wirklich so mitreißen, dass ich gedacht habe: Hey, bleibt doch jetzt mal bei dieser Person, ich will wissen, wie es weitergeht.

Zudem ist die komplette Geschichte von einer Melancholie überdeckt, die mir nach einiger Zeit doch etwas auf die Nerven gegangen ist. Alles läuft schlecht bzw. wird von negativen und/oder traurigen Gefühlen überschattet. Mir hat so ein bisschen das Gefühl der Hoffnung gefehlt, Hoffnung auf eine Lösung oder auf ein gutes Ende.
Und dabei hat mich das Ende zumindest zufrieden zurückgelassen, so dass die Autorin es gar nicht nötig hat, so eine schlechte Stimmung zu verbreiten. ;-)

Fazit: Sehr melancholisches Ende der Mercy Falls Serie, das mit nicht so richtig berührt hat bzw. bewegen konnte.




Die Mercy Falls Reihe:
  1. Nach dem Sommer
  2. Ruht das Licht
  3. In deinen Augen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen