Dienstag, 29. Januar 2013

Rezension - Darkyn: Für die Ewigkeit von Lynn Viehl

Bild: Egmont Lyx
Link vom 29.01.2013
Die junge Jayr wurde verwandelt als sie auf dem Schlachtfeld dem Darkyn Aedan mac Byrne das Leben rettete. Damals war sie noch sehr jung. 
Heute dient sie Aedan als Seneschall und ist unsterblich in ihn verliebt. Sie glaubt jedoch mit ihrem jungenhaften Körper keine Chance zu haben.
Der Daryn Aedan mac Byrne ist müde; er fürchtet, dass seine Bestie, die er jahrelang im Zaum gehalten hat, hervorbrechen könnte und möchte sich zurückziehen...auch wenn er dann Jayr zurücklassen muss.

Jayr und Aedan veranstalten ein alljährliches Tunier, bei dem es zu vielen Spannungen und Problemen kommt. Auch ein Verräter hat sich eingeschlichen, der Aedan und Jayr gefährlich werden kann. In diesem ganzen Trubel kommen sich die beiden nun doch näher...

Bei der Darkyn-Serie bin ich immer etwas zwiegespalten, denn manchmal gefällt mir ein Serienteil sehr gut, manchmal gar nicht. "Für die Ewigkeit" jedoch konnte mich überzeugen und hat mich gut unterhalten.
Es gab eine gute Mischung aus Spannung, Intrigen und Romantik. Auch Alex und Michael sind Gäste des Tuniers, so dass wir auch lieb gewonnenen Charakteren hier wiederbegegnen. 
Jayr hat sehr mit ihrem Körper und ihren Gefühlen zu kämpfen, denn sie unterdrückt ihre Liebe schon so lange. Tragischerweise geht es Aedan genauso, allerdings vergeht schon einige Zeit, bis die beiden endlich zueinander finden. Die Liebesgeschichte fand ich sehr schön, ebenso den spannenden Part um den Verräter (auf den ich nicht gekommen wäre).

Fazit: Guter Teil der Daryn-Reihe, der mit Liebesgeschichte und Spannung überzeugt.


Darkyn-Reihe:

Darkyn Band 1: Versuchung des Zwielichts
Darkyn Band 2: Im Bann der Träume
Darkyn Band 3: Dunkle Erinnerung
Darkyn: Blutmagie
Darkyn: Für die  Ewigkeit
Darkyn: Ruf der Schatten
Darkyn: Am Ende der Dunkelheit (März 2013)

Dieses Buch habe ich im Rahmen der Serienkiller Challenge gelesen:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen