Montag, 7. Januar 2013

Rezension - Teufelsherz von Sabrina Qunaj

Bild: Baumhaus Verlag 
(Link 07.01.13)
Teufelsherz ist eine tragisch-schöne Liebesgeschichte zwischen der 17-jährigen Emily und Damian. Damian ist der Sohn des Teufels und eines Schutzengels. Er entschließt sich als Schutzengel aktiv zu werden, genau wie seine Mutter und bekommt so nach einigen Schwierigkeiten die 17-jährige Emily zugewiesen. Doch Damian hält nicht viel von Regeln und so fängt er an, Emily in ihren Träumen zu besuchen und gegen seinen Willen Gefühle für sie zu empfinden. Auch Emily, deren beste Freundin bei einem tragischen Unfall kurz vorher starb, fiebert den "Traumbesuchen" ihres Schutzengels entgegen. Doch wie soll eine Liebe im Traum funktionieren? 

Sabrina Qunaj hat hier ein sehr interessantes Jugendbuch geschrieben, welches eine schöne Liebesgeschichte, aber auch eine gute Portion Tragik miteinander vereint. Dabei verfolgt Damian seine eigenen Pläne, doch seine Gefühle für Emily kommen ihm in die Quere. Doch nachdem er seine Gefühle für Emily akzeptiert hat, tut er wirklich alles für sie (*schön romantisch*).

Emily ist durch den Tod ihrer Freundin sehr melancholisch und ihr bester Freund Will scheint mehr für sie zu empfinden, als nur Freundschaft. Sie malt sehr gerne und drückt so ihre Gefühle aus. Sie glaubt erst, dass sie bei Damian keine Chance hat, doch er ist vor allem von ihrer ehrlichen Art fasziniert.

Dabei ist die Geschichte mit vielen tragischen Szenen gespickt, doch die beiden finden zum Glück immer wieder zusammen. Auch Gott und Luzifer spielen eine wichtige Rolle und greifen ins Geschehen ein.

Fazit: Schöne, etwas außergewöhnliche Liebesgeschichte, die mich berührt hat.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen