Montag, 14. Januar 2013

Rezension - Wolfsmagie von Lori Handeland

Bild: Egmont Lyx
Link vom 14.01.2013
Die Moderatorin Kristin Daniels versucht in ihrer Sendung den Wahrheitsgehalt von Mythen und Legenden aufzudecken, doch der Sender möchte ihre Show wegen mangelnder Einschaltquoten einstellen. Sie beschließt, dass nur ein "Knaller" sie noch retten kann und entscheidet sich für Loch Ness in Schottland. Kristin will beweisen, dass Nessie eine Fantasiegestalt ist. 
Doch in dem Örtchen, in dem sie landet, ist nichts wie es scheint. Die Bewohner sind sehr eigen und als noch die ersten Frauenleichen auftauchen, fragt sich Kristin, wo um Himmels Willen sie rein geraten ist...

Kristin ist eine sympathische Frau, die nicht viel auf Mythen gibt. Doch die gruselige Umgebung des kleinen Dorfes und die wiederholten Sichtungen von Nessie ziehen sie doch ganz langsam in ihren Bann. Auch der myteriöse Liam hat es ihr angetan, den allerdings merkwürdigerweise keiner der Dorfbewohner zu kennen scheint. Hat er etwas mit den Morden zu tun?

Lori Handelands Wolfserie gefällt mir so gut, weil sie trotz, nun schon zahlreicher Bücher, es immer noch schafft, neue Aspekte und Handlungsstränge zu schaffen. Diesmal bewegt sie sich von den Wölfen weg hin zu Nessie, doch sie lässt es sich nicht nehmen, auch Mandauer den ein oder anderen Auftritt zu "gönnen" :-)
Die Liebesgeschichte zwischen Kristin und Liam hat mir gut gefallen. Sehr spannend fand ich die Suche nach dem Mörder und dessen Beweggründe, da wäre ich nicht drauf gekommen :-)

Besonders interessant machen dieses Buch der besondere etwas düster angehauchte Esprit/Umgebung Schottlands und dessen Bewohner z.B. der Polizeichef oder auch die Hexe Jamaica mit ihrem geheimnisvollen Tattoo. 

Fazit: Schöne Mischung aus Spannung & Romantik mit einer ganz eigenen Prise "geheimnisvolles Schottland"




Die Wolfsserie:

  • Wolfskuss
  • Wolfsgesang
  • Wolfsglut
  • Wolfsfieber
  • Wolfsbann
  • Wolfspfade 
  • Wolfsdunkel
  • Wolfsschatten
  • Wolfsfeuer
  • Wolfsmagie
  • Wolfsflüstern (Mai 2013)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen