Freitag, 12. April 2013

Rezension - Darkyn: Am Ende der Dunkelheit von Lynn Viehl

Cover: Emgont Lyx


Der Darkyn Lord Robin von Locksley ist ein Meisterdieb. Doch nun hat ihm die FBI Agentin Chris Renshaw eine Falle gestellt: Sie will unbedingt den Magier, den begabten Dieb, fangen, der hinter einer alten Geheimschrift her ist.
Als Chris sich vor der großen Ermittlung noch auf einen heißen One-Night-Stand einlässt, ahnt sie nicht, dass sie mit eben dem berühmten Meisterdieb geschlafen hat.
Doch alles kommt ganz anders, denn auch Guy Guisborne, der Todfeind von Robin, ist hinter der Geheimschrift her und Chris gerät plötzlich zwischen alle Fronten und vor ihr eröffnet sich die Welt der Darkyn.

Die Geschichte um Robin und Chris ist der Haupthandlungsstrang, wobei der Leser auch ab und zu zu Alex wechselt, die am aktuellen Treffen des Highlords teilnimmt. Der Highlord will mit seinen Seigneurs über einen Krieg gegen die Brüder beraten, doch die Erkenntnisse, die Alex im Laufe der Geschichte enthüllt, haben großen Einfluss auf die Entscheidungen und bieten auch gleichzeitig eine Überleitung zur Spin-Off Serie Kyndred.

Generell hat mir diesmal die Hauptgeschichte um Chris & Robin nicht ganz so gut gefallen. Sie war generell etwas verworren. Warum z.B. glaubt Chris, dass sich der Magier in dieser einen Bar (wo sie Robin dann auch kennenlernt) aufhält? Wie ist der Banküberfall am Anfang einzuordnen, bei dem Robin dann wie aus dem Nichts auftaucht? usw.
Am Ende wird das Ganze zwar teilweise mit 1-2 Sätzen kurz erklärt, aber erst sehr viel später; das fühlte sich teilweise einfach nicht "rund" an.
Dafür fand ich Alex Forschungen sehr interessant, vor allem weil sie nun endlich zu einem Ergebnis kommt :-)

Generell bleiben viele Handlungsstränge noch offen; ich nehme an, dass Lynn Viehl die Leser für ihr Spin-Off Kyndred gewinnen will, da wohl kein Darkyn-Band mehr folgt. Wer die Geschichte der Darkyn bis jetzt verfolgt hat, sollte es sich auch nicht nehmen lassen, das letzte Band der Serie zu lesen.

Fazit: Einige kleine Schwächen in der Handlung, trotzdem sehr spannend, 4/5 Sternen.




Die Darkyn-Serie:
  • Darkyn: Versuchung des Zwielichts
  • Darkyn: Im Bann der Träume
  • Darkyn: Dunkle Erinnerung
  • Darkyn: Blutmagie
  • Darkyn: Für die  Ewigkeit
  • Darkyn: Ruf der Schatten
  • Darkyn: Am Ende der Dunkelheit

Kommentare:

  1. na das klingt doch mal spannend:)
    bin grad durch zufall auf deinen blog gestoßen (google:D) und gleich mal follower geworden:)

    vlt schaust du ja auch mal bei mir vorbei:)
    http://celina-traumwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. huhu, hab dich eben durch einen anderen blog gefunden und folg dir gleich mal, da ich auch gerne romantische, kitschige (auf eine gute Art und Weise) Liebesgeschichten lese :)

    Würd mich freuen wenn du auch bei mir vorbeischaust, bin neu in der Blogger Welt und dankbar über jeden netten Leser :o)

    AntwortenLöschen