Montag, 6. Mai 2013

Rezension - Wächterschwingen 02: Dunkle Träume von Inka Loreen Minden

Cover: Sieben Verlag
Jenna, eine Hexe und gute Freundin von Noir (Heldin des ersten Teils) möchte endlich mehr über ihre Vergangenheit erfahren und was ihr Vater ihr über ihre Herkunft verheimlicht. Sie macht sich mit dem schweigsamen Goyle Kyrian auf, um mehr über ihre Vergangenheit herauszufinden.
Doch Kyrian ist nicht derjenige, der er vorgibt zu sein. Er wurde schon als kleines Kind zusammen mit seiner Schwester von den grausamen Dunkelelfen gefangen genommen und als Spion ausgebildet. Und Jenna scheint eine der wichtigsten Zielpersonen zu sein, um endlich seine Freiheit zurückzuerlangen....
Auch Jamie, Noirs Bruder, in dem der Dämon Zorell haust, ist verzweifelt: Er spürt, dass der Dämon etwas Grausames plant, kann sich jedoch kaum zur Wehr setzen. Der Goyle Nicolas tut alles, um Jamie zu helfen, doch kann er den Dämon wirklich aufhalten?

"Dunkle Träume", der 2. Teil der Wächterschwingen-Triologie, hat mir wieder sehr gut gefallen. Vor allem Kyrian, als mysteriöser Held, der schon sehr viel erdulden musste, war einfach super. Ihm zur Seite steht sein "Licht", Jenna, die ihn verändert und für die er am Ende alles tun würde. 
Parallel dazu lernen wir Kyrians Schwester Myra kennen, die als Sklavin im Reich der Dunkelelfen leben muss. Sie muss viel Leid ertragen und ist des Königs persönliche Sklavin (wenn auch zum Glück nicht sexuell). Ihr einziger Lichtblick ist der Sohn des Königs, der sich unsterblich in sie verliebt und der versucht, sie so gut es geht, zu schützen.

Eine kleine Nebenhandlung und homoerotische Liebesgeschichte gibt es zwischen Noirs Bruder Jamie und dem Goyle Nicolas. Es gibt auch einige erotische Szenen zwischen den beiden, die jedoch nicht so sehr ins Detail gehen.
Der Fokus liegt klar auf Jenna und Kyrian. Die erotischen Szenen zwischen den beiden waren sehr gefühlvoll und schön beschrieben. 
Wie Kyrian am Ende um Jenna kämpft, als alles verloren zu sein scheint, war sooo schön zu lesen. :-)

Fazit: Auch wenn es Inka Loreen Minden zwischendurch sehr spannend macht, schenkt sie doch allen ein Happy End. Der Weg dahin war spannend, gefühlvoll und erotisch und einfach ein absolutes Lesehighlight!






Die Serie:

Wächerschwingen 01: Herzen aus Stein
Wächterschwingen 02: Dunkle Träume



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen