Mittwoch, 5. Juni 2013

Kurzrezension - Schlangenfluch 2: Ravens Gift von S.B. Sasori (m/m)

Ravens Gift ist die Fortsetzung von Samuels Versuchung. Hier möchte ich Euch kurz meine Eindrücke schildern. 

Ich fand den Titel etwas verwirrend, denn obwohl Raven natürlich auch eine Rolle spielt, liegt der Fokus doch auf Laurens und Samuel. Die beiden müssen einige Hindernisse überwinden während Raven ihren Stiefvater, der Samuel oft sexuell missbraucht hat, im Keller in einen Käfig gesperrt hat und dort verrotten lässt (das war meiner Meinung nach etwas krank) und es nicht über sich bringt, ihn zu erschießen. Das fand ich etwas merkwürdig, denn ansonsten hat er ja auch keine Hemmungen, z.B. die Beziehung zwischen Samuel und Laurens zu stören. 

Die Handlung rund um die Wissenschaftsstudentin, die angeblich Mitleid mit Samuel hat, aber trotzdem zu dem einen Professor rennt und von Samuel erzählt, fand ich dafür nicht so geglückt und ich fand auch nicht, dass sie sich so logisch verhalten hat. Und was für ein Zufall, die Szene, die sie mit Raven hat. 
Aber alleine wegen Samuel und Laurens, die ich beide ins Herz geschlossen habe und die wieder viele Hindernisse überwinden möchten, lohnt es sich, die Story zu lesen.

Fazit: In einigen Teilen etwas unlogisch/unglaubwürdig, aber Samuel und Laurens fand ich wieder sehr süß, 3,5/5 Sternen.




Die Serie:

1) Samuels Versuchung
2) Ravens Gift
3) ???

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen