Sonntag, 23. Juni 2013

Rezension - Versprechen der Ewigkeit von Kresley Cole

Cover: Egmont Lyx
Regin, die Strahlende ist eine Walküre, die kein Blatt vor den Mund nimmt und inzwischen über 1000 Jahre alt ist. Wie auch die beiden Vorgängerbände spielt dieses Band auf der Gefängnisinsel des Ordens, nur diesmal aus Regins Sicht.

Zum Inhalt:
Regin wird vom Orden gefangen genommen und der Leiter der Ordenseinrichtung persönlich, Declan Chase, ist dafür verantwortlich. Umso entsetzter ist Regin als sie in ihm ihren geliebten Beserker Aidan wiedererkennt, der seit 1000 Jahren immer dazu verdammt ist, sich in Regin zu verlieben und kurz darauf getötet zu werden. Doch in diesem Leben ist er dafür verantwortlich, viele Mythenkreaturen zu foltern, um an Informationen zu gelangen. Regins einzige Chance ist es, dass sich Declan daran erinnert, wer er früher gewesen ist, selbst wenn das bedeutet, dass er bald getötet wird.

Meine Meinung:
Hmm, ich liebe Kresley Coles Reihe, aber hier hat es sich die Autorin selbst etwas schwer gemacht. Mit Declan hat sie einen nach außen hin gefühllosen Charakter kreiert, der selbst sehr schlimme Ereignisse in seiner Vergangenheit verarbeiten muss. Dies hat ihn hart gemacht und so schreckt er auch nicht vor grausamen Folterungen zurück, um die Mythenbewohner gefügig zu machen.
Auch Regin leidet darunter, auch wenn es ihr ganz langsam gelingt, seine Gefühle wieder erwachen zu lassen.
Nun ist schon klar, dass La Dorada kommt und die Mythenbewohner sich befreien können, doch der Weg, der vor Regin und Declan liegt, ist steinig und mir ist nicht ganz klar, wie sie ihm später verzeihen kann. Dann wäre da auch noch der Fluch, der überwunden werden muss. Ja, Kresley Cole macht es den beiden wirklich nicht leicht.
Nix hatte auch einige kleine Auftritte und hat mit ihrer chaotischen Art für einige Schmunzler gesorgt.
Mein Grundproblem bleibt Declan, der mir einfach nicht besonders sympathisch war, obwohl er sich später um 180 Grad dreht. Dennoch ist die Geschichte sehr lesenswert.

Fazit: Kresley Cole lässt Regin und Declan doch sehr leiden und der Weg zum Happy End ist steinig. Trotzdem ist gute Unterhaltung garantiert, 4/5 Sternen




Die Serie:
  • Kuss der Finsternis  
  • Versuchung des Blutes
  • Tanz des Verlangens 
  • Verführung der Schatten
  • Zauber der Leidenschaft 
  • Eiskalte Berührung (Anthologie)
  • Flammen der Begierde
  • Sehnsucht der Dunkelheit 
  • Versprechen der Ewigkeit 
  • Lothaire (Okt. 2013)


Das könnte auch noch interessant sein:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen