Freitag, 16. August 2013

Rezension - Hauchnah von Virna DePaul

Cover: Mira Verlag

Erschienen: August 2013 beim Mira Verlag
Ausgabe: gedruckt
Seiten: 320
ISBN: 
978-3-86278-742-5
Buch: 7,99 EUR 
Hier beim Verlag bestellen

Hauchnah ist der erste Teil einer ungewöhnlichen Romantic Suspense Serie von Virna DePaul. Der zweite Teil EwigLeid ist ab Februar 2014 erhältlich.



Nathalie Jones hat eine ererbte Augenkrankheit, die ihr langsam das Augenlicht raubt. Dass sie eine erfolgreiche Fotografin aus Leidenschaft ist, macht diese Krankheit für sie besonders schwer zu ertragen. Als sie gerade auf einem Marktplatz Fotos schießt, passiert das Unfassbare und sie verliert ihr Augenlicht fast komplett! Doch genau dieser Tag wird ihr weiterhin zum Verhängnis, denn durch die gemachten Fotos gerät sie ins Visier eines Mörder...
Special Agent Liam McKenzie hat die Aufgabe Nathalie Jones zu beschützen, doch kann er der Anziehungskraft widerstehen, die sie auf ihn ausübt?



Nathalie ist eine sehr lebenslustige Frau, die um die Welt gereist ist und für ihre Fotos Bekanntheit erlangt hat. Ihre Augenkrankheit trifft sie schwer und ich konnte total mit ihr mitfühlen, denn sie beschreibt teilweise eindringlich wie schwer es ihr fällt, auf andere angewiesen zu sein und sich nicht mehr vollkommen frei bewegen zu können. Das Ganze erhält noch einmal eine neue Dimension, wenn man als Leser mehr von Nathalies Vergangenheit erfährt und von ihrer schwierigen Beziehung zu ihrer Mutter, von der sie die Krankheit geerbt hat.
Liam ist Special Agent und für die Untersuchung schwieriger Verbrechen zuständig. Er ist geschieden, denn für ihn steht seine Arbeit ganz klar im Mittelpunkt. Umso weniger kommt er mit den Gefühlen und der Anziehung zurecht, die Nathalie in ihm auslöst.
Die Beziehung der beiden ist anfangs allein schon durch die Konstellation Polizist/Zeuge kaum existent, obwohl beide die unerklärliche Anziehung fühlen. Doch auch Nathalies verschlossene Art, bedingt durch ihre Erkrankung, trägt nicht gerade dazu bei, dass die beiden sich näher kommen.

Die Suspense Geschichte ist immer sehr präsent und die Autorin lässt den Leser auch in einigen Kapiteln das Geschehen aus Sicht des Mörders erleben. Dieser tat mir an einigen Stellen fast etwas Leid, vor allem, wenn die Hintergründe und Hintermänner sowie deren Motive langsam ans Licht kommen.
Generell fand ich die Stimmung im ganzen Roman eher düster, da alle Protas mit Problemen zu kämpfen haben. Zumindest gegen Ende hätte ich mir gewünscht, dass die Beziehung zwischen Liam und Nathalie etwas früher harmonischer geworden wäre (auch wenn die beiden sexuell zueinander finden). Dennoch gibt es das wohlverdiente Happy End, dass sich alle hart erkämpfen mussten.


Der Romantic Suspense von Virna DePaul ist sicherlich keine leichte Kost bedingt durch Nathalies Kampf gegen ihre Augenerkrankung und für ihre Selbstständigkeit sowie die ungünstige Konstellation durch Liam gescheiterte Ehe. Dennoch finden die beiden zueinander und kämpfen dabei noch gegen eine perfide Verschwörung. Spannende Unterhaltung ist garantiert.




Vielen Dank an den Mira Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Die Serie:
Hauchnah
Ewigleid (Februar 2014)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen