Sonntag, 8. September 2013

Rezension - Das geheime Vermächtnis des Pan von Sandra Regnier

Bild: Carlsen impress
Link vom 06.09.13
Erschienen: August 2013 bei carlsen impress
Ausgabe: ebook
Seiten: 289
ISBN: 
978-3-646-60008-7
Buch: 3,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Bei dem Titel "Das geheimnisvolle Vermächtnis des Pan" habe ich eher ein Fantasybuch erwartet. Das habe ich auch bekommen und noch eine interessante potenzielle Liebesgeschichte dazu :-)


Felicity Morgan, kurz City genannt, und ihre Freunde sind nicht gerade die beliebteste Clique der Schule. Vor allem City ist eher etwas unscheinbar, hat ein paar Kilo zu viel auf den Rippen und da sie ihrer Mutter oft bis spät nachts in deren Pub hilft, ist sie morgens auch oft zerstreut und sehr müde. Als der Neue an der Schule auftaucht und sich sofort der "Star-Clique" anschließt und mit der eingebildeten Felicity (ja, die heißt auch Felicity) rumknutscht, ist Lee schon bei ihr unten durch. Doch merkwürdigerweise fängt er an, fast immer ihre Nähe zu suchen...

Das Buch ist in zwei Teile geteilt. Im ersten lernen die Leser City und ihre Clique kennen und ebenso merkt man, dass Lee, der neue Traumtyp der Schule, verstärkt Citys Nähe sucht. Er ist sehr nett zu ihr und hilft ihr, sich gegen die Star-Clique zu verteidigen. Während ihre vier Freunde begeistert von Lee sind, traut City ihm nicht so ganz über den Weg, bemerkt sie doch immer wieder kleine Merkwürdigkeiten. So hat sie z.B. manchmal das Gefühl, dass er ihre Gedanken lesen kann


Dieser erste Teil spielt hauptsächlich in der Schule und teilweise auch im Pub von Citys Mutter. Ich fand diesen ersten Teil richtig toll, vor allem weil wir viel über City erfahren und auch über ihre, in meinen Augen, verkorkste Familie. Ihre Mutter ist der festen Überzeugung, dass City ihr Pub übernimmt, doch sie möchte unbedingt studieren. Sowohl ihre Mutter als auch ihre Schwester behandeln sie sehr gleichgültig, trotzdem ist City für mich eine tolle starke Person, die sehr loyal ist. Auch ihr Verhältnis zu Lee wird mit der Zeit besser, doch so ganz entspannt es sich nicht.

Im zweiten Teil erfahren wir endlich, wer Lee wirklich ist und was Fae, wie er Felicity nennt, mit ihm zu tun hat. Hier beginnt dann für den Leser der fantastische Teil der Reise, der mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Die Autorin war in meinen Augen sehr kreativ. Obwohl Lee offensichtlich Gefühle für Fae (City) hegt, ist sie in einen anderen verliebt. Das dürfte in den nächsten Teilen noch interessant werden :-)

Das Ende macht neugierig darauf, wie es weiter geht. Zum Glück gibt es aber keinen fiesen Cliffhanger.

Das geheime Vermächtnis des Pan ist für mich ein sehr gelungener Genre-Mix aus Jugendroman, Fantasy- und Liebesgeschichte. Vor allem Felicity ist für mich eine tolle Persönlichkeit, die sich auch mit der Zeit weiterentwickelt und lernt, an sich zu glauben und noch mehr für sich einzustehen. Ich werde mit Sicherheit den zweiten Teil kaufen, sobald er erhältlich ist!




Das könnte auch interessant sein:

- The Curse: Im Schatten der Schwestern von Emily Bold
- Unter goldenen Schwingen von Natalie Luca
- Eden & Orion: Lichtjahre zu dir von Helen Douglas

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen