Donnerstag, 26. September 2013

Rezension - Days of Blood and Starlight (Zwischen den Welten) von Laini Taylor

Bild: Fischer Verlage
Erschienen: September 2013 bei den Fischer Verlagen
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 624

ISBN: 978-3-8414-2137-1
Buch: 16,99 EUR

Hier bestellen

Ich habe schon den ersten Teil richtiggehend verschlungen und auch diesen zweiten Teil fand ich einfach nur großartig! Eine so tolle und gleichzeitig fremdartige Welt, die uns die Autorin hier präsentiert und doch etwas, was jeden von uns berührt: Der Wunsch & der Traum vom Frieden.



 
"Der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, ist vorbei.
Wenn aus Liebe Hass wird, kann uns nur noch die Hoffnung retten…"


Karous Welt ist zerbrochen, denn der Seraph Akiva, in den sie sich nun schon zum zweiten Mal verliebt hat, ist daran schuld, dass ihre Familie nicht mehr lebt. Brimstone, der so etwas wie ihr Vater war und gleichzeitig der Wiedererwecker der Chimären ist nicht mehr. Doch was niemand weiß: Auch Karou beherrscht die Magie der Wiederweckung und so schließt sie sich mit ihrem schlimmsten Feind, dem weißen Wolf, zusammen, damit die Chimären noch eine Chance im grausamen Krieg gegen die Engel haben...
Akiva dagegen ist der festen Überzeugung, dass Karou tot ist. Doch auch er hat diesen grausamen Krieg satt. Mit seinen Geschwistern Liraz und Hazrael sucht er verzweifelt nach einem Ausweg und fasst einen waghalsigen Plan.


Himmel, was für eine tolle gradiose Fortsetzung!!! Ich weiß nicht, woher Laini Taylor ihre Ideen nimmt, aber das ist für mich einfach nur genial!

Dieses Buch ist wesentlich düsterer als der erste Teil, denn der Krieg zwischen Chimären und Engeln, den der Engelsimperator schon beendet glaubt, geht weiter. Karou ist der Schlüssel dazu, denn sie kann die Seelen der gefallenen Chimären wiedererwecken, sofern sie ihr gebracht werden. Doch Akivas Verrat hat sie gezeichnet, ebenso wie das ständige Misstrauen der anderen Chimären ihre gegenüber und ihre Angst vor dem weißen Wolf, der sie einst als sie noch Madrigal war, köpfte. Mir tat Karou so unendlich Leid und ich habe die ganze Zeit gehofft, dass sie wieder zu alter Stärke findet (was sie zum Glück auch tut).


Auch Akiva hat sich sehr verändert, denn er sucht verzweifelt nach einem Ausweg, um diesen grausamen Krieg zu beenden. Es gibt in diesem Band nur wenige Szenen zwischen den beiden und es scheint, als ob ihre Liebe für immer erloschen ist.
Doch durch die Gedankengänge der beiden merkt man, wie sehr sich sich noch lieben, auch wenn sie scheinbar Welten trennen. Auf beiden Seiten scheut sich die Autorin nicht davor, Grausamkeiten des Krieges darzustellen, denn es ist wie in jedem Krieg: Es gibt auf beiden Seiten immer Personen, die für den Frieden oder für den Krieg kämpfen.
Der Leser wechselt immer zwischen Karous und Akivas Erlebnissen und so kann man sowohl die Entwicklungen bei den Seraphen verfolgen als auch bei Karou und den Chimären.
Karou bedeutet "Hoffnung", so hat sie ihr Ziehvater Brimstone genannt. Und auch wenn die Hoffnung in diesem sehr düsteren Band tief begraben ist, blitzt sie doch immer wieder auf. Und dass ist es auch, was Akiva und Karou neben ihrer Liebe immer noch vereint: Die Hoffnung auf ein besseres Leben für ihre Kameraden, die Hoffnung auf Frieden. Der passenste Satz ist letztlich der, mit dem ich diese Rezension begonnen habe:
"Der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, ist vorbei.
Wenn aus Liebe Hass wird, kann uns nur noch die Hoffnung retten…"


Dieses wundervolle bildgewaltige zweite Band hat mich total mit gerissen. Ich habe so mit Karou und Akiva mitgelitten, die beide ihre innere Stärke suchen, um für den Frieden zwischen ihren Völkern zu kämpfen, wo es für alle anderen nur noch den Krieg zu geben scheint. Und auch wenn ihre Liebe verloren scheint, so schimmert sie doch immer wieder durch. Dieses Buch ist ein Schatz, den ich am liebsten sofort noch einmal lesen will!



Vielen Dank an die Fischer Verlage und Blogg dein Buch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Zwischen den Welten-Reihe:
Daughter of Smoke and Bone
Days of Blood and Starlight 

Kommentare:

  1. Ich freue mich auch schon auf das Buch. Ich merke nur, dass ich echt noch mal ein Update brauche. Vielleicht warte ich also auf den dritten Teil, damit ich dann nicht wieder alles vergesse. :-)

    LG
    Die Tintenelfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das überlege ich bei manchen Serien auch, aber hier habe ich einfach zu sehr auf den 2. Teil hingefiebert :-)

      Löschen
  2. Ich fand das Verlegen des Hauptspielortes nach Eretz nicht so toll. Prag war ein so schönes Setting :-(
    Die Bildgewalt, die gesamte Sprache, hat aber auch mich mitgerissen. Bin schon sehr gespannt auf den finalen Teil <3

    Glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe sehr, dass wir nicht zu lange auf den 3.Teil warten müssen!

    AntwortenLöschen