Donnerstag, 28. November 2013

Rezension - Eine Braut von stürmischer Natur von Lynsay Sands (Romantic Historical)

Bild: Egmont Lyx
Erschienen: Juni 2013 bei Egmont Lyx
Ausgabe: gedruckt 
Seiten: 384
ISBN: 978-3-8025-8946-1
Buch: 9,99 EUR 
Hier beim Verlag bestellen

Eine Braut von stürmischer Natur erzählt die Liebesgeschichte zwischen der liebenswerten Murie, die nicht wirklich ein Satansbraten ist und dem etwas grummeligen Balan.


Balan of Gaynor muss heiraten, denn die Pest hat seinen Landsitz schwer getroffen. Murie ist das Patenkind von König Edward und überall als Satansbraten verschrien. Murie möchte gerne heiraten und der König gewährt ihr die Gunst, ihren zukünftigen Mann selbst auszuwählen. Als Balan zufällig mit bekommt, dass Murie mit einer List hereingelegt werden soll, hilft er ihr und ist plötzlich sehr fasziniert von der jungen Frau...


Eine Braut von stürmischer Natur hat mir gut gefallen. Zwar ist Murie nicht der Satansbraten, wie im Klappentext dargestellt, doch sie sorgt vor allem mit ihrem Aberglauben für sehr lustige Szenen. Einmal packt sie Balan an der Nase, als dieser niesen muss, um seinen Kopf schnell in die "richtige" Richtung zu drehen, sonst bringt das Ganze nämlich Unglück ;-) Wie ihr Mann sie darauf angeschaut hat, könnt ihr euch ja denken...

Sowohl Balan als auch Murie sind herzensgut und vor allem Murie hat ein weiches Herz. Dass jemand ihrem Mann nach dem Leben trachtet, sieht sie alles andere als gerne. Das ist auch das Spannungselement in dem Buch, denn die Suche nach dem Täter und das Verhindern von weiteren Anschlägen ist vor allem im letzten Drittel ein großes Thema.


Natürlich ist es nicht sehr realistisch, dass sich Murie in einer Szene splitternackt auszieht, um ihren bewusstlosen und verletzten Gatten auf ihren Kleidern zum Schloss zurück zu ziehen. Allerdings fand ich die Szene so absurd, dass ich schon wieder lachen musste :-)

Die erotischen Szenen zwischen den beiden waren von Liebe und Zärtlichkeit, aber auch Leidenschaft geprägt. Manche Wortwahl fand ich zwar wieder lustig (ich sag nur "Grotte"), aber zum Glück wurde von der Übersetzerin größtenteils auf solche "schönen" Synonyme verzichtet.


"Eine Braut von stürmischer Natur" ist ein nicht immer realistischer Historical mit lustigen Szenen. Vor allem Muriel sorgt mit ihrer herzensguten, aber auch abergläubischen Art für gute Unterhaltung. Wer eine historisch recherchierten und bis ins letzte Teil stimmigen Historical lesen will, der wird mit "Eine Braut von stürmischer Natur" nicht glücklich.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen