Dienstag, 12. November 2013

Rezension - Elvancor 2: Das Reich der Schatten von Aileen P. Roberts

Bild: Goldmann
Erschienen: August 2013 beim Goldmann Verlag 
Ausgabe: gedruckt 
Seiten: 608
ISBN: 
978-3442479306
Buch: 12,99 EUR 
Hier beim Verlag bestellen


Elvancor - Das Reich der Schatten setzt die Geschichte von Lena und Ragnar fort und spielt nun fast ausschließlich im magischen Land Elvancor.



Die 18-Jährige Lena ist untröstlich, denn Ragnar ist tot. Doch ist er das wirklich? Lena trifft auf Maredd, einen der magischen Tuavinn Krieger und dieser nimmt sie mit in das magische Land Elvancor, wo sie auch Ragnar wieder trifft. Auch wenn Elvancor ein Paradies ist, ist es nicht ohne Konflikte. Da sind einmal die Menschen, die mit der Lebensweise der Tuavinn nicht mehr viel anfangen können und andererseits die gefährlichen Schattenwesen, die Rodhakan, die sich von Seelen ernähren...

Die Geschichte schließt nahtlos an die Geschehnisse von Band 1 an, daher sollte man das 1. Band auf jeden Fall gelesen haben!
Der Leser entdeckt mit Lena eine vollkommen andere Welt. Die Autorin hat sich hier sehr viel Mühe gegeben, so dass sich Elvancor vor dem Auge von Lena und dem des Leseres entfaltet. Doch gerade am Anfang waren es vielleicht etwas zu viele Informationen auf einmal, die aber zum Glück immer mal wieder ergänzt oder wiederholt werden :-) Elvancor ist wirklich ein magisches Land, welches mit vielen liebevollen Details und Besonderheiten glänzt.

Lena ist immer noch unsterblich in Ragnar verliebt, der sich inzwischen ganz gut bei den Tuavinn eingelebt hat. Dennoch ist er etwas Besonders, denn höchst selten bekommen ein Tuavinn und ein Mensch ein Kind. Leider bekommen Lenas Gefühle einen Dämpfer, denn Ragnar beginnt, sich für jemand anderen zu interessieren. Generell spielt die Liebesgeschichte eher im Hintergrund während die Ereignisse rund um den Frieden zwischen Menschen und Tuavinn in den Vordergrund rücken.


Die Autorin schafft es dabei geschickt, Lena in das Geschehen mit einzuweben. Durch Lenas offene Art lernt sie neue Freunde kennen sowohl bei den Tuavinn als auch bei den Menschen. Besonders einer der jungen Krieger aus dem Dorf, Kian, wächst ihr ans Herz.

Mit vielen Wendungen vor allem in den Beziehungen zwischen Tuavinn, Menschen und Rodhakan hält die Autorin die Spannung immer hoch und sorgt für Wendungen, die den Leser nach Luft schnappen lassen. Teilweise kamen mir selbst Zweifel an der Bosheit der Rodhakan, doch ihr müsst selbst lesen, wie sich das Ganze auflöst ;-)
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, auch wenn im meinen Augen noch Raum für eine Fortsetzung ist. Allerdings hat Aileen P. Roberts in der Leserunde verraten, dass diese erst mal nicht geplant ist.

Elvancor ist eine schöne Fortsetzung von Lena und Ragnars Geschichte und spielt im Gegensatz zum Vorgängerband fast ausschließlich in der magischen Welt Elvancor. Krieg und Frieden sowie Freude und Leid liegen in diesem 2. bildgewaltigen Band nah beieinander. Ob aus Lenas und Ragnars inniger Freundschaft Liebe wird, müsst ihr selbst lesen :-)



Vielen Dank an Lovelybooks und die Autorin Aileen P. Roberts für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Die Serie:
Das Land jenseits der Zeit: Elvancor 1
Das Reich der Schatten: Elvancor 2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen