Freitag, 20. Dezember 2013

Rezension - Blind Date mit einem Rockstar von Teresa Sporrer (young adult)

Bild: Carlsen Impress
Erschienen: Dezember 2013 bei carlsen impress
Ausgabe: ebook
Seiten: 189
ISBN: 
978-3-646-60036-0
Buch: 3,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Blind Date mit einem Rockstar ist der zweite Teil der "Rockstar-Reihe" von Teresa Sporrer. Diesmal steht Serena im Mittelpunkt des Geschehens.



Serena freut sich zwar für ihre Freundin Zoey, dass diese glücklich mit Alex zusammen ist. Das hindert sie aber nicht daran, ihre große Wut auf Simon, ebenfalls ein Mitglied der Rockband, auszuleben. Besonders wütend und unglücklich macht Serena, dass die beiden mal ein Paar waren und Simon sie gar nicht wieder zu erkennen scheint. Doch Serenas und Simons Freunde haben so ihre eigenen Ideen, um die beiden wieder zusammen zu bringen...


Ich muss gestehen, dass mir der erste Teil besser gefallen hat. Das hat hauptsächlich etwas mit Serena zu tun. Ich bin mit ihr einfach nicht richtig warm geworden :-( Sie ist leicht verrückt und spricht immer in der 3. Person über sich. Ich muss gestehen, dass mit das irgendwann ein bissl genervt hat. Auch wie sie Simon behandelt hat, fand ich nicht richtig. In Rückblicken erfahren wir ja, wie es zu der "Trennung" kam, aber das rechtfertigt Serenas Verhalten nicht wirklich.


Simon war mir dafür sympathisch und der arme Kerl tat mir doch ab und zu ein bisschen Leid. Dass Simon Serena nicht erkennt, wird auch halbwegs glaubwürdig erklärt, so dass ich diesen Teil der Geschichte gut fand.

Ungefähr in der Mitte der Geschichte benimmt sich auch Serena etwas rationaler und erwachsener, da war sie mir auch sofort sympathischer ;-)
Die Liebesgeschichte ist im ersten Drittel erst mal keine, weil Serena erstmal ihre Wut auf Simon hinter sich lassen muss. Doch die gemeinsamen Momente, wenn sie sich mal nicht gestritten haben, fand ich dann wieder süß.


Leider konnte mich "Blind Date mit einem Rockstar" nicht ganz überzeugen. Das hatte vor allem mit der Hauptperson Serena zu tun. Ich glaube, dass viele Leute ihre Art sehr mögen werden, aber mir war sie etwas zur verrückt :-) Es gibt 3,5 Sterne.


Kommentare:

  1. Darf ich ehrlich sein? Ich selbst hatte Probleme mit Serena als Hauptchara, aber ja. Band 3 wird legendär, versprochen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, das ist ja lustig :-) Ich freue mich auch schon auf das dritte Band!!!

    AntwortenLöschen