Montag, 2. Dezember 2013

Rezension - Light and Darkness von Laura Kneidl (paranormal young adult)

Bild: Carlsen Impress
Erschienen: November 2013
Ausgabe: ebook
Seiten: 403

ISBN: 978-3-646-60028-5Buch: 3,99 EUR
Hier beim Verlag bestellen


Laura Kneidl hat mich mit Light and Darkness wirklich positiv überrascht und aus meiner Sicht eine tolle innovative Story geschrieben!



Vampire, Feen und andere Paranormale leben schon lange nicht mehr im Verborgenen, doch das Leben Seite an Seite mit den Menschen ist oft schwierig. Daher gibt es das System der so genannten Delegierten. Jeder Delegierte bekommt ein "Wesen" zur Seite gestellt, damit beide voneinander lernen können. Die 17-Jährige Light freut sich schon wahnsinnig darauf, ihr Wesen kennen zu lernen. Doch ihr großer Abend hält eine unangenehme Überraschung bereit...

Vor jedem Kapitel wird in einem kurzen Satz erklärt, welche Regeln für Delegierte und ihre "Wesen" gelten. Das vermittelt dem Leser ein besseres Verständnis und ist eine tolle Lösung, denn so musste die Autorin nicht vorher langatmig das System erklären.

Light ist ein nettes Mädchen, dass sehr darin aufgeht, Delegierte zu werden. Sie lebt mit ihrem älteren Bruder Judd, dessen Wesen Kane (Vampir) und ihren Eltern zusammen. Als sie endlich ihren Delegierten zum ersten Mal sieht, kann sie ihren Augen nicht trauen, denn ihr wird gegen die Regeln ein Junge zur Seite gestellt und dann auch noch ein Dämon. Hinter Dante steckt viel mehr als man auf den ersten Blick vermuten könnte und dessen Geheimnisse enthüllt uns die Autorin erst nach und nach, was für viel Spannung sorgt.

Die beiden krachen auch richtig aufeinander, denn Dante ist keinesfalls freiwillig hier. Und so sind es wirklich anfangs "Licht" und "Dunkelheit", die aufeinander treffen. Fairerweise muss man sagen, dass Dante, bis auf eine Situation, zwar sehr frech ist, aber nie bösartig. Man merkt, dass er Light nicht schaden möchte.

Die Dynamik zwischen den beiden hat mich total gefesselt und fasziniert und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Die Liebesgeschichte entwickelt sich entsprechend langsam, weil sowohl Light als auch der Leser nach und nach Dantes Geheimnisse erfahren müssen, um seine Handlungen zu verstehen.
Light ist dabei ein Ausbund an Geduld und auch wenn sie sich ärgert, wird sie ihrem Namen mehr als gerecht :-)

Light and Darkness erzählt eine paranormale Liebesgeschichte, die ich sehr innovativ fand und die ich so noch nicht gelesen habe (das will bei dem großen Markt etwas heißen). Die Dynamik zwischen Light und Dante war oft explosiv und ich wollte weiter und weiter lesen! Ein richtig tolles Buch!
 

Kommentare:

  1. Hallo Desiree,
    deine Rezi klingt sehr gut. :) "Light & Darkness" steht bei mir sowieso schon auf der Wunschliste, aber deine Rezension hat es gleich etwas weiter nach oben rutschen lassen.
    LG April

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    das Buch hatte ich auch schon mal im Blick aber leider konnte mich "Blood & Gold" von Laura Kneidl nicht wirklich überzeugt, deshalb bin ich immer noch am Überlegen... Mal gucken :) Bei dir klingt es ja ganz gut :)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen