Mittwoch, 18. Dezember 2013

Rezension - Unter höllischem Schutz von Natalie Luca (fantasy romance)

Bild: Carlsen Impress
Erschienen: November 2013 beim Carlsen Impress
Ausgabe: ebook
Seiten: 284 Seiten
ISBN: 
978-3-646-60030-8
Buch: 3,99 EUR
Hier zum Verlag wechseln


Hier kommt nun der 2. Teil rund um Victoria und ihren Schutzengel Nathaniel!



Victoria hat Angst, Angst davor, dass das Schild zerstört wird, welches ihre Gefühle für Nathaniel von ihm abschirmt. Denn wenn das geschieht, besteht die Gefahr, dass die Erzengel Nathaniel bestrafen. Der Dämon Lazarus weiß um diese Angst und spielt ein perfides Spiel mit ihr. Kann Victoria Nathaniel von dem Fall in die Hölle bewahren?

Dieser 2. Teil hat mir besser gefallen als der erste. Vor allem die zweite Hälfte des Buches war sehr unerwartet und spannend.
Lazarus lauert Victoria weiterhin auf und hat einen perfiden Plan entwickelt, um Victoria und Nathaniel voneinander zu trennen. Das Spiel des Dämons wird auch für den Leser erst ersichtlich, wenn es schon zu spät ist, was die Spannung natürlich ungemein erhöht.

Generell ist dieser 2. Teil wesentlich düsterer als der erste, denn es passieren auch einige traurige und schlimme Dinge, die ich so auf keine Fall erwartet hätte. Dadurch wirkt die Geschichte aber auch realistischer, denn es ist eben wenig glaubhaft, wenn trotz aller Angriffe alle unverletzt daraus hervor gehen.

Auch die Liebesgeschichte macht einen großen Schritt nach vorne. Ich kann verraten, dass sich Victoria und Nathaniel näher kommen, auch wenn ihre Liebe unter einem sehr schlechten Stern steht und die Umstände denkbar ungünstig sind. Das wurde ja schon im ersten Teil teilweise angedeutet, denn die Liebe zwischen einem Schutzengel und seinem Schützling ist verboten.

Der zweite Teil rund um Victoria und ihren Schutzengel Nathaniel ist wesentlich düsterer als der erste Teil, aber dadurch für mich auch realistischer. Generell hat mir dieser 2. Teil noch besser als der erste gefallen!
Die Serie:
Unter goldenen Schwingen
Unter höllischem Schutz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen