Samstag, 11. Januar 2014

Rezension - Pan-Triologie: Die verborgenen Insignien des Pan von Sandra Regnier (para-young adult)

Bild: Carlsen impress
Erschienen: Dezember 2013 bei carlsen impress
Ausgabe: ebook
Seiten: 275 Seiten
ISBN: 
978-3-646-60010-0
Buch: 3,99 EUR
Hier zum Verlag wechseln


Der letzte Teil der fulminanten Pan-Triologie ist endlich erschienen, auf den viele Leser sehnsüchtig gewartet haben!



Felicity hat immer noch alle Hände voll zu tun: Lee treibt sie weiterhin in den Wahnsinn, steht ihr aber bei ihren unerwarteten Zeitsprüngen immer zur Seite. Der Elfenhof macht Druck, denn Fay soll endlich die verschwundenen Insignien des Pan beschaffen. Auch in der High School geht es drunter und drüber, denn plötzlich läuft ein Schwarm Verehrer hinter Felicity her, die sie kaum noch los wird.

Das letzte Teil der Pan-Triologie überzeugt durch viel Spannung und Wendungen. Die Autorin löst nun auch viele Geheimnisse und die Leser erfahren mehr über die Insignien sowie über Felicitys Familienprobleme, hinter denen wesentlich mehr steckt als vermutet bis zu ihren Liebes-Auf-und-Abs.
Dabei kam es zu einigen für mich unerwarteten Wendungen, so dass ich immer weiter lesen wollte! 


Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, ist, wie die Autorin den Konflikt zwischen Drachen und Elfen aufgelöst hat. Irgendwie hat mir hier noch etwas gefehlt, damit es eine komplett runde Sache ist. Das Thema wurde mir etwas zu schnell abgehandelt, denn der Konflikt schwelt ja nun schon sehr lange, da hätte ich mir ein paar mehr Seiten dazu gewünscht.
Ebenfalls hätte ich mir noch ein paar mehr Erläuterungen zu den Insignien Pans gewünscht, vor allem über ihre Wirkung. Dahinter jagen sowohl Drachen als auch Elfen hinterher, aber was die einzelnen Gegenstände genau bewirken, wird nur kurz in einem Nebensatz erläutert.

Dafür hat mir das Ende der Liebesgeschichte umso besser gefallen, denn Fay entscheidet sich nun für ihren Traummann und diese Entwicklung kam auch sehr glaubwürdig und romantisch rüber.  
Der Gegensatz zwischen den Zeitsprüngen in die Vergangenheit und Felicitys Alltag in der Schule war sehr interessant und hat, wie ich finde, einen interessanten Kontrast gebildet.


Trotz kleiner Kritikpunkte ist dies ein schönes Ende für eine tolle Serie. Ich habe Felicity und Lee sehr gerne begleitet und in diesem letzten Band beantwortet die Autorin (fast) alle offenen Fragen und gibt den Romantikern unter uns ein schönes Ende der Liebesgeschichte.





Die Serie:
Die Pan-Trilogie, Band 1: Das geheime Vermächtnis des Pan
Die Pan-Trilogie, Band 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan
Die Pan-Trilogie, Band 3: Die verborgenen Insignien des Pan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen