Montag, 17. Februar 2014

Loveletter Convention 2014 - Interview mit Autorin Tina Folsom

Bild: Tina Folsom
Tina Folsom kommt ebenfalls wieder zur Love Letter Convention!!!

Darauf freue ich mich sehr, denn ich bin schon lange ein Fan ihrer Scanguards-Vampires-Serie. Tina Folsom lebt mit ihrem Mann zwar in den USA, ist aber gebürtige Deutsche. Sie ist sehr reisefreudig und lebte u.a. schon in Lausanne in der Schweiz, in München und London.
Tina Folsom ist eine sehr erfolgreiche Selfpublishing-Autorin und kennt sich hier bestens aus :-) Wenn ihr also zu diesem Thema Fragen habt, ist sie eine sehr gute Ansprechpartnerin!

Im nächsten Beitrag, der in den nächsten Tagen erscheint, werde ich nochmal ihre aktuellen Bücher vorstellen, nun folgt das Interview mit Tina!



Interview mit Tina Folsom

1) Du bist dieses Jahr wieder bei der Loveletter Convention in Deutschland dabei. Freust du dich auf dieses große Meet & Greet mit Deinen Lesern?

Dieses Jahr wird schon das 3. Mal sein, dass ich an der LLC teilnehme, und wie immer freue ich mich schon riesig darauf. Ich habe immer tollen Spaß, Leser kennenzulernen. So eine Gelegenheit habe ich selten, vor allem, weil ich ja nicht zu Lesungen nach Deutschland kommen kann wie andere Autorinnen, die ortsansässig sind.

2) Du stammst ursprünglich aus Deutschland. Was für ein Gefühl ist es für dich Deutschland zu besuchen?

Copyright: bayern.de
Ich stamme aus Bayern und bin immer gerne wieder zuhause, egal wo in Deutschland. Dass ich in Deutschland mit meinen Büchern so erfolgreich bin, hätte ich mir nie träumen lassen, und irgendwie ist mir dir Erfolg in Deutschland wichtiger als der in den USA. Es fühlt sich immer so an, als käme die verirrte Tochter endlich nach Hause.




3) Du bist eine sehr erfolgreiche Selfpublishing-Autorin. Hättest du das am Anfang erwartest? Wie kam es dazu, dass Du im Selfpublishing aktiv geworden bist?

Den Erfolg habe ich mir wirklich nicht erträumt. Manchmal muss ich mich immer noch kneifen, ob ich auch wirklich nicht träume. Ich wollte als Kind schon Schriftstellerin werden, aber das war immer so ein Traum von dem ich dachte, der wird nie wahr. Als ich dann zu schreiben anfing, und endlich auch mal ein Buch fertig bekam, habe ich natürlich versucht, einen Agenten zu finden, aber ohne Erfolg. Zur gleichen Zeit habe ich von Amazon gehört, und dass man dort seine Bücher selbst elektronisch verkaufen kann. Da habe ich einfach meine Zehe mal ins Wasser getaucht und es ausprobiert. Ich hatte ja nichts zu verlieren. Die Verleger standen ja nicht Schlange, um mir mein Buch abzunehmen. Die anfänglichen Verdienste waren minimal, aber irgendwie hat es mir doch Mut gemacht, dass zumindest ein paar Leser meine Bücher mochten und sie kauften. Also habe ich weitergemacht. Mittlerweile habe ich über 50 Bücher in vier Sprachen veröffentlicht und gehöre zu den Selfpublishing-Autoren, die von ihrem Schreiben sehr gut leben können.


4) Ich bin ein großer Fan deiner Scanguards-Romane und habe schon gesehen, dass wir bald Ursulas und Olivers Hochzeit in "Ewiger Biss" lesen dürfen. Über welche Geschichten dürfen wir uns denn bei den Scanguards noch freuen?
Cover Ewiger Biss

Ja, bei Ewiger Biss arbeite ich gerade an der Übersetzung und hoffe, die Novelle (so um die 100 Seiten), bis Mitte März zu veröffentlichen. Mit der Scanguards Serie geht’s auf jeden Fall weiter. Als nächster ist Cain dran, der Vampir, der sein Gedächtnis verloren hat und nicht weiß, wer er ist. Auf Englisch heißt es „Cain’s Identity“. Ich habe vor, das Buch im Herbst oder Winter zu veröffentlichen. Dann will ich vielleicht auch ein Buch über Luther schreiben, den Erschaffer von Eddie. Mal sehen, was mir da so einfällt.





5) Du hast mit Thomas und Eddies Geschichte zum ersten Mal eine Gay Romance geschrieben (zumindest nach meinem Wissen :-) ). Werden wir jetzt mehr von dir in diesem Sub-Genre lesen? Fiel es dir schwerer diese Liebesszenen zu schreiben?


Cover Thomas Entscheidung
Ja, das war mein erster homosexueller Liebesroman. Es wird aber vermutlich auch mein letzter bleiben. Es hat mir viel Spaß gemacht, den Roman zu schreiben, da ich ja gerne von dem männlichen POV schreibe, da mir das besser liegt, aber ich will nicht in ein so kleines Sub-genre reingedrängt werden, da ich ein viel größeres Publikum haben will. Bei Scanguards hat es total reingepasst, und deshalb habe ich es auch geschrieben, und obwohl ich bei Thomas‘ und Eddies Geschichte die besten Rezensionen bekommen habe, war es kommerziell leider nicht ein so großer Erfolg wie meine anderen Scanguards Bücher.




6) Kannst du uns generell etwas über deine nächsten Projekte verraten?

Also, zu Scanguards habe ich ja schon gesprochen. Doch das ist nicht meine einzige Serie. In Kürze kommt der 3. Band der Jenseits des Olymps Serie heraus: Ein Grieche im 7. Himmel. Da geht’s um den Hermes und dass ihm eine Frau seine geflügelten Sandalen gestohlen hat.

Da mir einige deutsche Leser in den Ohren gelegen sind, die Venice Vampyr Serie zu übersetzen, habe ich das nun auch angefangen. Die ersten 2 Novellen kommen so Mitte Februar als ein Bündel heraus. Der Titel: Der Clan der Vampire – Venedig 1 & 2. Ich kann nur warnen: die Novellen sind heiß. Wer keinen expliziten Sex mag, soll lieber die Finger davon lassen. Venedig 3 & 4 schaffe ich hoffentlich bis zum April.
Bild: Tina Folsom
Viele kennen vielleicht auch meine neue zeitgenössische Serie „Der Club der ewigen Junggesellen“ noch nicht. Die ersten 2 Bücher sind schon veröffentlicht: Begleiterin für eine Nacht und Begleiterin für tausend Nächte. Der 3. kommt hoffentlich im April oder Mai. Ich arbeite gerade im Englischen daran. Und danach sind noch 7 weitere Bücher geplant (alle mit verschiedenen Helden).

Und wer weiß, was mir sonst noch alles einfällt. Wer auf dem Laufenden gehalten werden will, kann einfach meinen deutschen Newsletter abonnieren: http://tinawritesromance.com/deutsch

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich toll. Ich habe dich getaggt und würde mich freuen, wenn du Lust hast mitzumachen:
    http://immer-mit-buch.blogspot.de/2014/02/liebster-blog-award.html
    LG, Liesa

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Interview! :)

    Ich kenne Tina Folsom ja leider noch nicht, aber Vampire liegen mir vom Thema her nicht so... :/
    Mal schauen :)

    Liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn du mal ein Buch mit Vampiren lesen willst, kann ich dir Tina Folsom nur empfehlen ;-)

      Löschen
  3. Tolles Interview! :)
    Eine "Landsfrau" von mir, toll so eine Story zu lesen.
    LG Denise

    AntwortenLöschen