Mittwoch, 26. Februar 2014

Rezension - Stürmische Gefahr von Alia Cruz (romantic suspense)

Bild: Sieben Verlag
Erschienen: Februar 2014 beim Sieben Verlag
Ausgabe: Taschenbuch (oder ebook)
Seiten: 228 (großformatig)

ISBN: 
978-3-864432-95-8 

Mit "Stürmische Gefahr" startet die Autorin Alia Cruz ihre spannende Romantic Suspense Serie rund um die SAJ, die Special Agents of Justice.

Scarlet Jones hat einen anderen Namen angenommen und arbeitet in New Orleans als Krankenschwester. Sie ist vor ihrem einflussreichen Ehemann Cameron geflohen, dessen Ambitionen und Erpressungen ihn, wenn es nach ihm geht, ins Weiße Haus führen sollen.
Aiden Manor möchte seinem kleinen Bruder beistehen, der in Schwierigkeiten geraten ist. Er überschätzt sich und landet ohne Gedächtnis im Krankenhaus in New Orleans. Scarlet fühlt sich ohne jede Logik zu ihm hingezogen und auch Aiden empfindet etwas für die hübsche Krankenschwester. Doch sowohl Aidens als auch Scarlets Vergangenheit stehen den beiden im Weg...


Das Buch wird  abwechselnd in der 3. Person hauptsächlich aus Scarletts, Aidens und Camerons Sicht erzählt. Dabei ist Cameron Scarletts Ehemann, vor dem sie sich versteckt. 


Ich fand Scarlet sofort sehr sympathisch. Man merkt schnell, dass sie sehr hilfsbereit ist und sich um ihre Patienten sorgt. Trotzdem ist sie auch sehr vorsichtig, wenn sie neue Leute kennen lernt, was in ihren schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit begründet liegt .
Aiden wiederum kann sich anfangs nicht an seine Vergangenheit erinnern und ist damit erst mal ein "unbeschriebenes Blatt". Man merkt aber sofort, dass er eine integere Person ist, auf die man sich verlassen kann. Auch er fühlt relativ schnell die Anziehungskraft zu Scarlett.

Als sich Aiden wieder erinnert, war ich doch sehr erstaunt über seine Vergangenheit. Er hat noch einige Facetten, die ich so nicht erwartet habe, auch wenn ich immer noch den sympathischen, gegenüber Scarlett fürsorglichen, Mann in ihm erkannt habe.

Cameron wiederum ist wirklich abgrundtief böse. Dies zeigt sich in jeder seiner Handlungen und Überlegungen und ich fürchte fast, dass das gar nicht sooo weit an der Realität vorbei geht. 

Der Liebe zwischen Scarlett und Aiden stehen viele Steine im Weg und auch das Vertrauen zwischen den beiden muss erst mühsam erarbeitet werden. Das macht jeden "Fortschritt", den die beiden machen, aber umso schöner!
Zusätzliche Brisanz bekommt die Geschichte durch das Herannahmen des Hurrikans Katrina.
Gut hat mir gefallen, wie die Autorin die einzelnen Handlungsstränge nach und nach zusammenführt und so dem Leser ein rundes Bild präsentiert.


Stürmische Gefahr trifft es als Titel in mehr als einer Hinsicht perfekt. Alia Cruz präsentiert uns eine vorsichtige Liebesgeschichte, die auf sehr zerbrechlichem Vertrauen basiert und eine spannende Suspense Handlung, deren Fäden am Ende gekonnt zusammen laufen.








Vielen lieben Dank an den Sieben Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen