Montag, 7. April 2014

Rezension - Morgentau von Jennifer Wolf (fantasy romance)

Bild: carlsen impress
Erschienen: März 2014
Ausgabe: ebook
Seiten: 233

ISBN: 978-3-646-60016-2

Morgentau hat mich mit einer frischen Idee im Bereich Fantasy Romance sofort gepackt!





Maya Jasmine Morgentau lebt mit den so genannten Hüterinnen in einer Gemeinschaft, die der Göttin Gaia dient. Die Göttin hat einen Großteil der Erde einfrieren müssen, damit sich das vergiftete Land erholen kann. Alle 100 Jahre erwählt Gaia eine Auserwählte unter den Hüterinnen, welche einen ihrer 4 Söhne heiratet. Falls Maya erwählt wird, für wen wird sie sich entscheiden?



Ich muss ausnahmsweise als erstes etwas zum Cover sagen, welches ich wunderschön finde und welches Maya in ihrem weißen Hüterinnenkleid und ihren flammend roten Haaren auch wirklich repräsentiert!
Die ganze Idee rund um 4 Götter, welche die vier Jahreszeiten präsentieren, fand ich sehr gelungen und innovativ umgesetzt!




Ich denke, ich darf vorweg nehmen, dass Maya wirklich die Auserwählte wird, dies entscheidet sich schon ganz am Anfang der Geschichte. Sie lernt kurze Zeit später auch die 4 Söhne der Göttin kennen:
Aviv ist der Frühling und eher etwas schüchtern. Sol ist der Sommer und sehr selbstbewusst. Jesien ist der Herbst und war mir sehr sympathisch. Ihm scheint auch Maya als Person sehr wichtig zu sein und sie ist für ihn nicht nur jemand, mit der er die nächsten 100 Jahre verbringen will, um nicht einsam zu sein. Nevis ist der Winter und sehr in sich gekehrt und melancholisch. Von ihm ist Maya sofort fasziniert, doch er scheint kein wirkliches Interesse an ihr zu haben.

Ich finde die Idee total faszinierend, dass die vier Jahreszeiten durch vier Personen repräsentiert werden. Alle 4 Götter sind interessante Persönlichkeiten, wobei Sol etwas unsympathisch wirkt, weil er doch sehr von sich überzeugt ist. 

Und auch Maya hat mir gut gefallen. Sie ist nicht einfach "blind" eine Auserwählte der Göttin. Obwohl sie stolz auf ihre Rolle ist, hinterfragt sie Gaia und ihre Söhne und versucht jeden richtig kennen zu lernen. So ist sie auch die erste der Auserwählten, die wirklich bis zu Nevis vorstößt und mit ihm eine Woche verbringen möchte. 

Die Liebesgeschichte kommt nur langsam in Gang und nimmt eine für mich sehr unvorhergesehene Wendung, die mich doch sehr überrascht und zu Tränen gerührt hat. Die Autorin stellt die Liebenden auf schwere Proben und sie müssen wirklich hart für ihre Liebe kämpfen.

"Morgentau" ist eine sehr schöne Fantasy Romance, die mich sofort mit ihrer tollen Idee von 4 Halbgöttern, welche die 4 Jahreszeiten repräsentieren und dem ganzen kreativen Weltenaufbau verzaubert hat. Die Liebesgeschichte ist sehr gefühlvoll und teilweise traurig und hat mich zu Tränen gerührt.




Kommentare:

  1. Klingt wirklich nach einer schönen Geschichte. Es ist ein Einzelband, richtig? Ich finde es toll, dass es das eBook nicht viel kostet. Wäre ne schöne Strandlektüre für meinen baldigen Urlaub!
    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist tatsächlich ein Einzelband, mal ganz wohltuend bei den ganzen Serien :-)

      Löschen
  2. Das buch klingt echt toll, Schöne Rezi :D

    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Eine schöne Rezi, ich kann dir vollkommen zustimmen, die Idee des Buches fand ich sehr gut und ich mochte Maya dafür, dass sie wirklich versucht hat, alle kennen zu lernen :)
    LG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das fand ich auch sehr sympathisch an Maya!

      Löschen