Donnerstag, 3. April 2014

Rezension - Sternschnuppenträume von Julie Leuze (young adult)

Bild: Egmont INK
Erschienen: April 2014
Ausgabe: Klappbroschüre
Seiten: 500

ISBN: 978-3-86396-065-0

Sternschnuppenträume ist das 2. Buch von Julie Leuze und steht seinem Vorgänger in nichts nach!
Sveas Leben hat sich komplett auf den Kopf gestellt, denn ihre Mutter ist weg. Sie weiß nicht, wie sie mit dem Veränderungen umgehen soll und auch ihre Arbeit in einer Seehundstation kann sie nur bedingt trösten.
Nick ist reich, gutaussehend und flirtet mit sehr vielen Mädchen. Dass das auch nur eine schöne Fassade ist, weiß niemand.

Svea und Nick treffen am Strand aufeinander in einer Nacht, in der Sternschnuppen am Himmel stehen. Werden ihre Wünsche in Erfüllung gehen? Ist diese Verbundenheit, die sie in dieser Nacht fühlen, der Weg, um ihre Träume zu erfüllen?


Es war einfach sooo schön Sternschnuppenträume zu lesen! Der Schreibstil der Autorin ist etwas ganz Besonderes und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen!


Sowohl Svea als auch Nick leben mit den Geheimnissen in ihren Familien und es kostet sie alle Kraft, die Fassaden, die sie nach außen tragen, aufrecht zu erhalten. Erst nach und nach offenbart Julie Leuze ihren Lesern, wie groß Sveas und Nicks Probleme wirklich sind. 
Als sie in dieser wundervollen Nacht der Sternschnuppen aufeinander treffen, begreifen die beiden, dass es etwas ganz Besonderes zwischen ihnen gibt. Man fühlt als Leser diese besondere Verbindung zwischen den beiden und erlebt diese hautnah mit. Doch Angst und Unsicherheit trennen die beiden wieder voneinander, was mir fast das Herz gebrochen hat. Dadurch, dass die Geschichte abwechselnd aus Sveas und Nicks Sicht erzählt wird, erfährt man nämlich, wie viel ihnen diese Nacht bedeutet hat.

Doch Julie Leuze schreibt hier nicht nur über eine besondere Liebe, die langsam entsteht, sie erzählt auch über zerstörte Träume und Fassaden, die Familien errichten. Sie hinterfragt die Moral und stellt ihre 17- und 18-Jährigen Protagonisten vor schwierige Entscheidungen. Das verpackt Julie Leuze in einen wunderbaren warmherzigen und bildhaften Schreibstil und garniert es mit der vorsichtigen Annäherung zweier Menschen, die eigentlich niemandem mehr vertrauen.

Ich möchte eine Stelle zitieren, die ich ganz wundervoll fand:
"...Ich schließe die Augen. Rieche seinen Salz- und Sonne-Duft, schmecke endlich seinen Mund, fühle seine Hand an meiner Haut, und was bisher nichts als eine ziehende, hartnäckige Ahnung war, strahlt nun als unumstößliche Gewissheit in mir auf: Genau hier gehöre ich hin...."(Seite 212)

Sternschnuppenträume ist eine wunderbare Liebesgeschichte, über zwei Menschen, die beide aus der Bahn geworfen werden und eine wunderbare Geschichte über Träume, für die man kämpfen muss. Ich bin restlos begeistert von diesem warmherzigen Buch!

Kommentare:

  1. Einen schönen Abend !

    Wie hast du das Buch so schnell verschlingen können..ist ja erst heute erschienen ! Hast du geschummelt,ich meine das Buch schon vorher bekommen, oder wirklich den ganzen Tag nur gelesen...

    Auf jeden Fall eine schöne Rezision ! Wie heisst das ertse Buch der Reihe ?

    LG Karoliina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karoliina,

    ich hatte das Glück bei der Leserunde auf Lovelybooks mitmachen zu können und da haben alle Leserundenteilnehmer die Bücher schon vor ein paar Tagen bekommen. Ich lese zwar schnell, aber sooo schnell nun auch wieder nicht ;-D

    Das erste Buch heißt "Der Geschmack von Sommerregen" und ist völlig unabhängig von Sternschnuppenträume.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt habe ich noch mehr Lust dieses Buch zu lesen und bin so froh, dass ich es seit gestern habe!

    Eine wirklich tolle Rezension!

    Liebe Grüße
    Julchen :)

    AntwortenLöschen