Donnerstag, 8. Mai 2014

Rezension - Flammenmädchen von Samantha Young (young adult/paranormal)

Bild: Mira Verlag
Erschienen: April 2014 bei Mira
Ausgabe: Klappbroschüre
Seiten: 386

ISBN: 978-3-95649-007-1
Buch: 10,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Verlags

Hier wagt sich Samantha Young an einen paranormalen Jugendroman heran und das Ergebnis ist richtig gut geworden.



Ari wird bald 18 und all ihre Freundinnen freuen sich auf ihr baldiges Studium. Nur Ari ist sich sehr unsicher, wo im Leben ihr Platz ist. Auch ihr bester Freund Charlie, in den sie sehr verliebt ist, gibt ihr seit einem schrecklichen Unfall, bei dem sein Bruder starb, keinen Halt mehr. Als sie sich an ihrem 18. Geburtstag plötzlich in Mount Qaf, im Reich der Dschinn wiederfindet, fängt ihr Leben erst richtig an, auf den Kopf gestellt zu werden...


Dschinn fand ich ja schon immer interessante Fabelgestalten. Samantha Young nimmt diese, als nette Wunscherfüller, bekannten Wesen und kreiert hier ein ganz anderes differenzierteres Bild. Denn Dschinn sind keinesfalls immer liebenswürdig, vielmehr gibt es viele böse Dschinn, z.B. den Stamm der Marid. Alle werden jedoch von den 7 Königen der Dschinn beherrscht und jeder der Könige gebietet über einen Wochentag, bei dem er das Leben von besonderen Menschen beeinflussen kann.

Ari wiederum ist eine sehr einsame 17-Jährige. Ihr Vater ist oft unterwegs und von ihren Freunden fühlt sie sich nicht richtig verstanden. Als sie plötzlich erfährt, dass ihr Leben mit dem der Dschinn verbunden ist, ist sie natürlich erst mal geschockt und auch sexy Bodyguard Jai ändert daran nichts.

Zusammen mit Ari lernen wir die Dschinn besser kennen und auch Ari erfährt, welche Rolle ihr im großen Krieg der Flammen, den die Dschinn untereinander führen, zugedacht ist.
Interessant fand ich, dass anscheinend fast jeder noch versteckte Motive vor Ari verbirgt, selbst die Personen, die Ari nahestehen. Ob diese immer in Aris Interesse sind, ist fraglich und wird in den weiteren Bänden bestimmt noch eine Rolle spielen.

Eine richtige Liebesgeschichte gibt es nicht, obwohl sich Ari doch sehr oft sowohl über Charlie, als auch über Jai den Kopf zerbricht.


Flammenmädchen ist ein interessanter Auftaktband, der die Leser in die geheimnisvolle Welt der Dschinn entführt. Obwohl Flammenmädchen in sich abgeschlossen ist, will man natürlich wissen, wie es mit Ari und der ihr zugedachten Rolle im Krieg der Dschinn weitergeht!








Vielen Dank an Blogg dein Buch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Ich hoffe ja, dass der kommende Band was intensiver, spannender wird. Mir war das ganze hier noch etwas zu seicht. Die Idee ist allesdings klasse und ich glaube da fest an Samantha Young. :P So lange ich mir das Cover zu Band 2 nicht angucke, habe ich sogar richtig Lust die Geschichte weiter zu verfolgen. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, dass mir das Cover von Band 2 eigentlich ganz gut gefällt *duck*. Ich hoffe, der Kampf in Band 2 geht dann richtig los!

      LG Desiree

      Löschen