Donnerstag, 12. Juni 2014

Bericht - Lesung von Kai Meyer in Frankfurt

Ich habe mich sehr gefreut, dass Kai Meyer gestern im Hugendubel aus seinen Arkardien Bändern vorgelesen hat und auch eine Passage aus seinem im September erscheinenden Buch "Die Seiten der Welt" zum Besten gegeben hat.


Lesung Kai Meyer, 
Copyright Romantic Bookfan / The Bookdealer and more
Getroffen habe ich mich mit der lieben Verena von The Bookdealer and more und obwohl wir schon eine halbe Stunde vor Beginn der Lesung vor Ort waren, war doch schon recht viel los!

Kai Meyer begann seine Lesung mit einer Szene aus "Arkadien brennt", bei dem sich Rosa auf der Flucht vor den Panthera befindet. Puh sehr spannend!
Als nächstes switchte er zu einer Szene aus "Arkadien fällt", bei der Rosa und Alexandro auf die sogenannten Hybriden treffen.


Besonders neugierig war ich auf die Szene aus "Die Seiten der Welt" und ich muss gestehen, dass ich begeistert war. Ich glaube, es ist das perfekte Buch für Leute, die Bücher über alles lieben! :-)

Cover: Fischer

Zu den Fragen, die Kai Meyer beantwortet hat:
Anschließend hat Kai Meyer noch wahnsinnig viele Fragen beantwortet. So erzählte er, dass er sich immer ein sehr ausführliches Manuskript anlegt, bevor er zu schreiben beginnt. 

Er hat zwar ab und zu darüber nachgedacht, einer Nebenfigur eine Hauptrolle zu geben, aber bis jetzt hat er (aus meiner Sicht leider) noch keine konkreten Pläne dies bei einer bestimmten Reihe umzusetzen. Dafür erzählt er, hat er doch immer zu viele neue Ideen.
Seine Charaktere lehnt er generell sehr selten an Freunde und/oder Familie an sondern erfindet sie von Grund auf. 

Er ist sehr begeistert von dem Cover zu "Die Seiten der Welt" und auch sehr neugierig auf die Reaktion der Leser. Er sieht es als ein Buch für Buchliebhaber.

Kai Meyer signiert,
Copyright Romantic Bookfan
Zum Thema Buchblogger war Katharina von textverliebt neugierig und wollte wissen, wir er zu deren Rezensionen steht. Kai Meyer hat erzählt, dass er tatsächlich einen Großteil der Rezensionen liest und sogar manchmal kommentiert ;-) Er kann sich allerdings nicht mit dem Satz "ich bin mit dem Protagonist nicht warm geworden" anfreunden. Seiner Meinung muss man sich nicht gleich zu Anfang mit dem Protagonisten anfreunden, es reicht auch, wenn dies auf den letzten Seiten eines Buches geschieht :-)
Als er zu Schreiben anfing, hat er noch als Journalist gearbeitet und da sein Arbeitsbeginn erst um 10 Uhr war, er aber meistens schon gegen 5 / 6Uhr wach war, hat er diese Zeit genutzt, um zu schreiben. Animes hat er in den 90er Jahren sehr gerne geschaut und gelesen, obwohl er noch nie ein Freund des Lesens von hinten nach vorne war. Inzwischen schaut er sie aber eher selten. 
Am Ende hat er sich noch Zeit genommen Bücher und Autogrammkarten zu signieren und Zeit für Fotos gab es auch noch!

Ähm, was soll ich sagen, ich bin irgendwie zwei Köpfe kleiner als Kai Meyer *lol* Danke Verena für das schöne Foto!

Kai Meyer & ich


http://www.carlsen.de/epub/arkadien-reihe-band-2-arkadien-brennt/17354#Inhalt

Kommentare:

  1. Klasse bericht und ein tolles Foto von euch Liebes <3

    bis Saaaaamstaaaaag =)

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!
    Toller Bericht :) ich war bei der Lesung in Köln und ich finde ihn echt total sympathisch und nett :)
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist er wirklich. Und ich musste manchmal echt über den trockenen Humor lachen. :-P

      Löschen
  3. Ein schöner Bericht - toll, dass es dir so gut gefallen hat! :-) Ich durfte Kai Meyer im April zum ersten Mal live erleben, und auch mich konnte der kleine Einblick in "Die Seiten der Welt" begeistern. Ich freue mich schon sehr auf die Veröffentlichung im September! ;-)

    Liebe Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Hanna,

      er ist einfach super sympathisch :-)

      LG Desiree

      Löschen