Sonntag, 27. Juli 2014

Rezension - Immer wenn es Sterne regnet von Susanna Ernst

Cover: feelings, Drömer-Knaur

Erschienen: Juli 2014
Ausgabe: ebook
Seiten: 360 Seiten

ISBN: 
978-3-426-42769-9 
Buch: 4,99 EUR

Hier geht`s zur Seite des Verlags


Immer wenn es Sterne regnet ist der neue gefühlvolle Roman aus der Feder von Susanna Ernst.






Mary ist frustriert, denn im Gegensatz zu ihren Freunden hat sie kein Glück in der Liebe. Als sie zufällig sehr gefühlvolle alte Liebesbriefe entdeckt, die Adam an seine Grace geschrieben hat, ist sie fasziniert und begibt sich auf die Spuren dieser Liebesgeschichte. Und ganz vielleicht ist das auch Marys Weg ins Glück...


"Immer wenn es Sterne regnet" springt zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her: In der Vergangenheit um 1927 lernen wir Adam kennen, der versucht, für seine Grace würdig zu sein und einen anständigen Beruf zu erlernen. Die Trennung von seiner Geliebten bereitet ihm großen Kummer und er schreibt seine tiefen Gefühle in Briefen an Grace nieder.

Mary lebt in der Gegenwart. Sie ist nun Anfang 30 und sehnt sich nach einem netten Partner und nach Kindern, doch sie hat einfach kein Glück in der Liebe. Mary war mir sehr sympathisch, tat mir aber auch Leid, weil sie so unglücklich ist. Gegenüber ihren Freunden ist sie sehr hilfsbereit, warmherzig und loyal.

Ich muss gestehen, dass ich mich am Anfang etwas schwer getan habe, in das Buch hinein zu finden. Die Zeitsprünge fielen mir etwas schwer, vor allem weil am Anfang nicht ersichtlich ist, was Adam und Mary miteinander zu tun haben. Die Autorin löst dies zwar am Ende wirklich sehr gefühlvoll und genial auf, aber das weiß ich ja auf den ersten Seiten noch nicht :-)

Nach rund einem Drittel war ich dann in der Geschichte drin, wobei man als Leser Mary dabei begleitet, in Adams Vergangenheit zu forschen. Dabei stehen ihr auch zwei Männer relativ unverhofft zur Seite, so dass es auch zu interessanten Verwicklungen in der Gegenwart kommt. Dabei spielt u.a. ein Junge, den Mary als junges Mädchen kannte, eine interessante Rolle. Er muss sich mächtig ins Zeug legen, um Mary zu überzeugen, überhaupt mit ihm zu reden. 

Das Ende fand ich sehr überraschend und eine tolle Auflösung. Ich hätte absolut nicht damit gerechnet!


"Immer wenn es Sterne regnet" erzählt von der tiefen Liebe zwischen Adam und Grace in der Vergangenheit, aber auch von einer romantischen Bekanntschaft und einer zweiten Chance für die junge Mary in der Gegenwart. Auch wenn mir der Start ins Buch etwas schwer fiel, war das letzte Drittel einfach nur genial.



Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension und wandert auch gleich auf meine Wunschliste!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      schön, dass ich dich inspirieren konnte ;-)

      LG Desiree

      Löschen