Samstag, 9. August 2014

Rezension - Das Mädchen mit den Engelshänden von Anne Lück (romantic fantasy)

Cover: Forever
Erschienen: Juli 2014 
Ausgabe: ebook 
Seiten: 272 Seiten 
ISBN: 978-3-95818-000-0 
Buch: 2,99 EUR 
Hier geht`s zur Seite des Verlags

Das Mädchen mit den Engelshänden von Anne Lück ist eine romantische Fantasy. Ich habe auch Endless Life von der Autorin gelesen und war begeistert. Leider konnte mich diese Geschichte nicht so überzeugen.



Johanna ist eine Außenseiterin und hält sich von anderen Menschen fern. Denn sie trägt ein schlimmes Geheimnis mit sich rum, sie kann mit einer einzigen Berührung den Tod des Menschen sehen, den sie berührt. Johanna lebt bei ihrer Tante, die das Mädchen im besten Fall ignoriert, im schlimmsten Fall beschimpft, mit dem Teufel im Bunde zu sein.
Als Johanna Carla kennen lernt, hat sie zum ersten Mal eine wirkliche Freundin. Doch bald reißt der Tod die Mädchen wieder auseinander...


In den ersten 5 Kapiteln lernen wir Johannas Leben kennen. Dieses ist von Einsamkeit und Grausamkeit in der Schule und bei ihrer Tante geprägt. Ich muss gestehen, dass ich diese 5 Kapitel ziemlich deprimierend fand, auch wenn mit Carla ein kleiner Hoffnungsschimmer ins Geschehen tritt. 
Nach diesen 5 Kapiteln gibt es eine Wendung im Geschehen und Johanna scheint analog zum Titel des Buches endlich ihre Bestimmung gefunden zu haben. Hier tritt auch ein Junge in ihr Leben, der ihr Herz schneller schlagen lässt.


Doch auch hier gibt es einen Bösewicht. Diesen fand ich allerdings absolut unglaubwürdig. Denn dieser Bösewicht gehört zu den Himmelsengeln und das hat für mich nicht wirklich zusammengepasst. Auch ist die Zahl der Personen, die wir in Johannas neuer Umgebung kennen lernen, ist sehr eingeschränkt. Das fand ich etwas schade, denn so wirkte Johannas Umgebung etwas eintönig.
Eine weitere interessante Person lernen wir kennen und das ist Lilith. Am Ende wird auch enthüllt, wer sie wirklich ist. Auch hier fand ich leider, dass ihr Verhalten nicht so wirklich zu ihrer Stellung gepasst hat.

Der romantische Teil der Geschichte ist eher im Hintergrund zu finden. Das fand ich ein bisschen schade. Generell fand ich die Geschichte eher düster, auch wenn sich am Ende alles zum Guten wendet.

Leider habe ich von der Geschichte etwas anderes erwartet. Einige Handlungsweisen fand ich unlogisch und haben für mich nicht zu den Personen gepasst, die sie sind und repräsentieren. Die Liebesgeschichte war eher angedeutet und sehr im Hintergrund zu finden.
Die Geschichte selbst war für mich auch etwas einfach gestrickt, so dass sie mich nicht überzeugt hat.



Kommentare:

  1. Tolle Rezension
    schade dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat weil ich finde der Titel hört sich eigentlich recht gut an
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand die Geschichte aus teilweise etwas unlogisch und ich hatte mir auch mehr von der Story erhofft. Ich hab dem Ganzen auch drei Sterne gegeben.

    lg Florenca von geliebtes Buch

    AntwortenLöschen