Dienstag, 28. Oktober 2014

Rezension - Zauber eines Sommers von Philippa L. Andersson (contemporary)

Cover: Klarant
Erschienen: September 2014
Ausgabe: ebook
Seiten: 232
ISBN:
978-3-95537-129-8
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Verlags 


 
Zauber eines Sommers thematisiert die zweite Chance in der Liebe.




Emily Robertson ist eine erfolgreiche Fotografin und reist häufig um die Welt. Von ihrem neuesten Auftrag ist sie jedoch nicht so begeistert, denn er führt sie nach Schottland, in ihre ehemalige Heimat und in die Nähe von Aidan, der ihr einst das Herz brach.
Aidan kann sein Glück kaum fassen, als er unverhofft seine große Liebe Emily wieder sieht. Er setzt alles daran, eine zweite Chance zu bekommen...


Emily ist eine taffe Frau und fantastische Fotografin. Doch mit den Männern läuft es nicht so gut, seitdem sie Aidan verlassen hat. Man merkt auch nach dem ersten Zusammentreffen recht schnell, dass sich die beiden immer noch lieben, allerdings gibt es einige Missverständnisse zwischen den beiden.

Aidan ist inzwischen Besitzer von verschiedenen Restaurants und Bars und sehr erfolgreich. Auch wenn er immer noch gerne flirtet, sehnt er sich doch zurück zu der Zeit, als er noch mit Emily zusammen war, denn er kann sie einfach nicht vergessen.

Es gibt immer wieder Zeitsprünge zu dem Jahr, als sich die beiden zum ersten Mal getroffen haben und ineinander verliebten. So erfährt man auch nach und nach, was damals passiert ist und versteht auch, warum Emily so misstrauisch gegenüber Aidan ist.

Es gibt relativ viele erotische Szenen, um ehrlich zu sein, war es mir manchmal etwas zu viel des Guten. Vor allem fand ich es ein bisschen komisch, dass die beiden oft zusammen im Bett landen, sich danach aber sofort wieder gefühlsmäßig wegstoßen. 
Dennoch hat mir die Geschichte insgesamt gut gefallen und vor allem Aidan muss sich ziemlich beweisen.


"Zauber eines Sommers" ist eine schöne Liebesgeschichte vor der Kulisse Schottlands. Etwas weniger Erotik hätte die Geschichte für mich perfekt gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen