Dienstag, 18. November 2014

Rezension - Sternenschimmer von Kim Winter (romantic fantasy)

Erschienen: Oktober 2014
Ausgabe: ebook
Seiten: 742 Seiten
ISBN: 
978-3-646-60087-2
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des Verlags


Sternenschimmer ist das erste Band einer romantischen Romantic Fantasy Reihe.




Mia lebt in einer zukünftigen Welt, in der die Menschen zusammenrücken mussten, weil Lebensraum immer knapper wurde und eine Kuppel vor den gefährlichen Sonnenstrahlen schützt. Als auf dem Nachbar-Planeten Loduun Krieg ausbricht, ist es für Mia selbstverständlich bei der Unterbringung der Flüchtlinge, vor allem Kinder, zu helfen. Auch Iason begleitet seine kleine Schwester Hope und die anderen Kinder auf die Erde und für Mia steht die Zeit still, als sie ihm zum ersten Mal in seine tiefblauen Augen schaut. Doch Iason sehnt sich nach seiner Heimat und jegliche Beziehung scheint zum Scheitern verurteilt...


Mia war eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist entschlossen, den loodunischen Flüchtlingskindern zu helfen und bietet sich darum als Betreuerin an. So lernt sie u.a. Tony und Hope, zwei der Kinder kennen. Und auch Iason, Hopes Bruder, trifft sie dabei, der ihr Herz höher schlagen lässt. Ihre beste Freundin ist die freche Lena, die eigentlich nie ein Blatt vor den Mund nimmt.


Kim Winter hat sehr viele Themen in Sternenschimmer gepackt: Sie präsentiert uns eine zukünftige Welt, in der die Existenz von "Außerirdischen" in Form der Looduner schon lange bekannt ist. Das bedeutet allerdings noch lange nicht, dass ein längerer Aufenthalt von Loodunern auf der Erde gerne gesehen wird. Denn obwohl die Looduner sehr menschenähnlich sind, unterscheiden sie sich doch in wichtigen Punkten von den Menschen. Dies enthüllt die Autorin langsam im Laufe der Geschichte und sorgt so immer wieder für Überraschungen und Spannung. 
Auch das Thema Krieg und Verrat nimmt seine Rolle in der Geschichte ein, denn auf Loodun herrschen Zerstörung und Verzweiflung.

Iason selbst ist schwer zu greifen. Das war auch gut so, denn als Looduner stammt er ja nicht von der Erde und es wäre für mich merkwürdig gewesen, wenn er sich zu menschlich verhält. Iason trägt viele Geheimnisse mit sich herum, die er Mia allerdings nur sehr langsam und verhalten enthüllt.

Kim Winter hat in Sternenschimmer viele neue Elemente untergebracht, die ich so noch nicht gelesen habe und die mir sehr gut gefallen haben. Das Ende ist vorläufig in sich abgeschlossen, aber ich bin schon sehr gespannt, wie Mias und Iasons Geschichte in Teil 2 weiter geht.


Sternenschimmer ist eine tolle romantic Fantasy Geschichte mit Science Fiction Elementen. Mia war eine sehr sympathische Protagonistin und Iason, in den sie sich verliebt, ihr perfekter Partner. 




1. Sternenschimmer
2. Sternensturm
3. Sternenstaub

Kommentare:

  1. Tolle Rezi :)
    Ich mag es auch noch lesen, mal sehen wann ich es mir holen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es super, dass es eben jetzt das ebook für 3,99 EUR gibt!

      LG Desiree

      Löschen
  2. Schöne Rezi, mir gings genauso, das Buch ist wirklich toll und außergewöhnlich. So etwas habe ich auf jeden Fall noch nciht gelesen :)
    Ich musste immer schmunzeln, wenn die Unterschiede zwischen den Menschen und den Londuuner deutlich wurden.
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jana,

      ja, da hast du Recht. Da hat sich die Autorin auch einiges einfallen lassen.

      LG Desiree

      Löschen