Samstag, 22. November 2014

Rezension - Verlorenes Herz von Lexi Ryan (new adult)

Cover: Romance Edition
Erschienen: August 2014
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 276 Seiten 
ISBN: 
978-3902972200
Buch: 12,99 EUR 
Hier geht`s zur Seite des Verlags



Verlorenes Herz stellt Cally in den Mittelpunkt, die alles für ihre Schwestern tun würde.





Cally Fisher kehrt in ihre Heimatstadt New Hope zurück zu ihrem Vater, denn ihre jüngeren Schwestern brauchen nach dem Tod ihrer Mutter ein richtiges Zuhause. Da ist es auch unerheblich, dass Cally alles gerne tun würde außer in ihre Heimatstadt zurückzukehren, denn als sie sie verließ, war sie eine andere.
Vor allem möchte sie nicht auf ihre Jugendliebe William Baily treffen, doch genau er ist der erste Mensch, der ihr über den Weg läuft.
William ist einerseits wütend, als er Cally sieht, andererseits auch immer noch voller Gefühle für sie. Doch Callys Vergangenheit ist düster...und droht sie einzuholen.


Callys Vergangenheit liegt für den Leser erst mal im Dunklen, doch man merkt sofort, dass sie sehr viel einstecken und erdulden musste. Der letzte Schicksalsschlag war der Tod ihrer Mutter und sie möchte nun ihre beiden jüngeren Schwestern bei ihrem Vater unterbringen, da das Geld knapp ist.

Als sich William und Cally zum ersten Mal nach 7 Jahren wieder treffen, schwirren so viele Gefühle zwischen den beiden hin und her, dass ich nur dachte "Wow". Da gibt es Wut und Enttäuschung, aber auch Hoffnung und ja, auch Liebe ist zu spüren.

Nur langsam enthüllt Lexi Ryan Callys Geschichte. Man erfährt, wie es ihr ergangen ist, als sie New Hope verlassen musste und warum sie irgendwann den Kontakt zur ihrer großen Liebe William abgebrochen hat. Zudem fühlt man die tiefe Verzweiflung, die Cally damals und auch noch heute antreibt.

William ist der Traummann schlechthin und er versteht bis heute nicht, warum Cally ihn verlassen bzw. irgendwann gar keinen Kontakt mehr mit ihm gehalten hat. Trotzdem merkt man, dass er noch Gefühle für sie hat und so hilft er ihr u.a. auch, beruflich Fuß zu fassen. New Hopes Einwohner machen Cally nämlich mit vielen Vorurteilen das Leben schwer. So entwickeln sich die alten Gefühle ganz langsam neu, bis die Autorin am Ende noch mal zum großen Schlag ausholt!


"Verlorenes Herz" ist eine traurige, aber auch sehr romantische Geschichte. Der Name des Orts "New Hope" passt perfekt, denn Cally beginnt vorsichtig neue Hoffnung auf eine glückliche Zukunft zu schöpfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen