Mittwoch, 21. Januar 2015

Rezension - Draufgängerische Küsse von Poppy J. Anderson

Cover: Poppy J. Anderson
Erschienen: Herbst 2014 
Ausgabe: ebook
Seiten: 260 Seiten 
 
ISBN: 1505361567
Buch: 2,99 EUR 
Hier geht`s zur Seite der Autorin  


Draufgängerische Küsse ist der zweite Teil dieser Serie von Poppy J. Anderson.



Shane Fitzpatrick liebt seinen Job als Polizist, nur mit den Frauen läuft es nicht so rund. So langsam denkt er auch über eine Familie und Kinder nach, doch die richtige Frau ist schwer zu finden. Bis dahin genießt er seine Zeit und lässt nichts anbrennen. Das ändert sich schlagartig, als er der einzigen Frau gegenüber steht, die ihm je etwas bedeutet hat: Thorne. Viele Jahre lang hat er sie nicht gesehen bis er plötzlich wieder vor ihr steht. Während Shane überrascht ist, ist Thorne vor allem eines: stinksauer auf Shane. Und sie hütet ein Geheimnis...


Ich muss gestehen, dass mir Shane anfangs nicht sooo sympathisch war. Er ist einen Tick zu sehr von sich eingenommen und sehr sehr selbstbewusst. Dennoch merkt man, dass mehr in ihm steckt: So liebt er seine Familie über alles und sehnt sich trotz seiner etwas vorlauten Art nach einer Familie und Kindern.


Alles ändert sich, als er völlig überraschend seiner Liebe Thorne wieder gegenüber steht. Diese ist stinksauer auf ihn und möchte am Liebsten nichts mehr mit ihm zu tun haben. Die Gründe fand ich auch vollkommen einleuchtend und musste über Shanes damaliges Verhalten den Kopf schütteln.

Toll fand ich, dass Thorne ihm gut Kontra gibt und sich nicht von ihm einwickeln lässt. Das hat er nämlich auch verdient :-) So gibt es das ein oder andere Wortgefecht und Shane muss sich ganz schön ins Zeug legen, um seine Fehler von damals wieder auszubügeln.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und hat mir sehr gut gefallen. Die Seiten fliegen nur so dahin und fasst unmerklich steuern wir auf ein Happy End zu.


Draufgängerische Küsse ist eine schöne Liebesgeschichte, in der Shane für seine Fehler in der Vergangenheit gerade stehen muss. Thorne gibt ihm gut Kontra, was Shane auch verdient hat :-) Flüssig und toll zu lesen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen