Donnerstag, 15. Januar 2015

Rezension - Highland Fever: Into the dreaming von Karen Marie Moning (historical)

Cover: Forever Ullstein
Erschienen: Januar 2015 
Ausgabe: ebook
ISBN: 978-3-95818-027-7 
Seiten: 128 Seiten 

Buch: 3,99 EUR 
Hier geht`s zur Verlagsseite



Highland Fever ist eine Novelle aus der Highland-Reihe von Karen Marie Moning, die ich vor längerer Zeit gelesen habe.


Jane Sillee hat es nicht leicht: Erfolglos versucht sie sich am Schreiben von Liebesromanen, doch es hagelt zahlreiche Absagen. Dabei bringt Jane doch nur ihre heißen Träume von einem Highlander zu Papier. Jane ist mehr als unzufrieden und wünscht sich nichts mehr als ein kleines Haus auf dem Land und jemanden, der ihre Geschichten gerne lesen würde.
Aedan ist dem berüchtigten dunklen König in die Hände gefallen und kann sich an sein Dasein als Mensch nicht mehr erinnern. Nur die Liebe kann ihn jetzt noch retten. Doch Jane steckt in einem anderen Jahrhundert fest und hat auch nur einen Monat dafür Zeit...


Ach ich mochte die Highlander Bücher von Karin Marie Moning sehr gerne. Es gibt heiße Schotten, böse Feenwesen und die Liebe spielt immer eine sehr wichtige Rolle. Natürlich geht es auch oft etwas schwülstig zu, aber das gehört für mich einfach zur Reihe dazu. :-) 


Auch in Highland Fever steht die Liebesgeschichte erst einmal unter keinem guten Stern, denn Aedan wurde von seiner Familie und seinen Lieben fortgerissen und hat komplett sein Gedächtnis verloren. Nur Jane hat nun eine Chance, ihn zu erreichen. Das erste reale Zusammentreffen zwischen den beiden ist leicht chaotisch, denn Aedan weiß gar nicht was er mit der hübschen energischen Frau anfangen soll, die plötzlich im 15. Jahrhundert vor ihm steht. 

Jane nimmt es etwas zu gelassen hin, dass sie plötzlich in eine andere Zeit katapultiert wird. Sie nimmt jedoch gleich das Zepter in die Hand, als sie merkt, wie wenig der Schotte, der vor ihr steht, mit dem zu tun hat, dem sie jahrelang in seinen Träumen begegnet ist und in den sie sich verliebt hat.
Ich fand es schön zu lesen, wie Aedan gaanz langsam auftaut und sich wieder auf das Leben und die Liebe einlässt. Dabei musste ich oft schmunzeln, denn Jane arbeitet mit so einigen Tricks, um Aedan zu erreichen und ihn wieder neugierig auf das richtige Leben zu machen, denn er ist innerlich wie tot.


Highland Fever ist für alle Fans der Highlander Serie ein Muss. Die Story ist im gleichen Stil wie die Bücher gehalten und präsentiert noch mal eine etwas schwülstige Liebesgeschichte zwischen einem Schotten, Aedan und seiner Jane.




Die Serie:
Zauber der Begierde
Das Herz eines Highlanders
Küss mich, Highlander!
Die Liebe des Highlanders
Der dunkle Highlander
Der unsterbliche Highlander
Im Zauber des Highlanders

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen