Sonntag, 22. Februar 2015

Rezension - Flucht und Neuanfang von Tina Folsom & Lara Adrian (paranormal)

Cover: Tina Folsom
Erschienen: Dezember 2014
Ausgabe: ebook
Seiten: 300 Seiten
ISBN
1941761046
Buch: 5,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Tina Folsom



Flucht und Neuanfang ist die neue Phoenix Code Serie von Tina Folsom und Lara Adrian, welche die Bücher als Selfpublisher auf den Markt bringen.


Das Phoenix Programm ist ein geheimes Programm der Regierung, doch die Männer mit ihren außergewöhnlichen Gaben mussten fliehen. Das Programm wurde verraten und dessen Mitglieder schweben nun in Lebensgefahr und sind untergetaucht. Doch etwas Großes braut sich zusammen und nur die Männer des Phoenix Programms können die herannahende Katastrophe noch aufhalten...

Flucht:
Ethan Jones arbeitet als Collegeprofessor und ist seit rund einem Jahr mit der bezaubernden Tori zusammen. Niemand ahnt, dass Ethan eine besondere Gabe hat und er Teil eines streng geheimen Regierungsprogramms war. Nun fürchtet er um sein Leben und tatsächlich scheint einer der Killer ihn gefunden zu haben. Er muss fliehen und lässt auch seine große Liebe Tori dabei zurück....

Neuanfang:
Scott war ebenfalls Teil des Phoenix Programms und arbeitet nun relativ unauffällig in einer Reparaturwerkstatt für Motorräder. Doch eine Vorahnung zwingt ihn dazu eine nahende Katatastrophe zu verhindern und seine Entdeckung zu riskieren, auch wenn er durch sein Eingreifen viele Menschenleben rettet. Er hat nur nicht mit der hartnäckigen Journalistin Phoebe gerechnet, die ebenfalls von Scott gerettet wurde und dringend eine Aufsehen erregende Story benötigt, um nicht gefeuert zu werden. Dass sie dabei selbst in höchste Gefahr gerät, ahnt sie nicht...

Ich liebe beide Autorinnen sehr und habe mich wirklich auf ihr Gemeinschaftsprojekt gefreut. Leider ist gerade die erste Geschichte von Lara Adrian bestenfalls Durchschnitt :-(

Flucht
Ethan muss fliehen und lässt dabei seine Liebe Tori zurück. Diese ist natürlich zu Recht enttäuscht und macht sich auch Sorgen um Ethan. Einige Jahre später begegnen sich die beiden zufällig in Seattle wieder. Das fand ich schon merkwürdig. Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass man sich zufällig in Amerika über den Weg läuft? Naja, ab da ist dann der Rest der Story in gefühlt 2 Sätzen erzählt, was ich dann doch etwas wenig Handlung fand. Auch die Protagonisten bleiben sehr blass und man erfährt kaum etwas über sie. Ja, es gibt noch einige ansprechende Sexszenen, aber die reißen dann die doch dürftige Handlung auch nicht mehr raus. Man erfährt kaum etwas über die Hintergründe des Programms, dabei finde ich dieses sehr vielversprechend.
Für "Flucht" gibt es 2,5 Sterne!

Neuanfang:
Tina Folsom hat die etwas längere Story Neuanfang beigesteuert und hat mich dann doch wieder etwas versöhnt. Die Story fand ich wesentlich besser und interessanter gestaltet. Vor allem war sie nicht nach Schema F aufgebaut.

Auch Scott hat mir besser gefallen. Durch einen Rückblick erfährt man auch, wie nah er dem Leiter des Phoenix Programms stand und erhält Einblicke in seine Kindheit, die ihm als Charakter noch mal mehr Tiefe gegeben haben.
Phoebe ist sehr spontan und hält ihre Meinung nicht zurück. Um ihren Job als Reporterin zu retten, braucht sie unbedingt eine gute Story, vorzugsweise von Scott. Doch Scott hat mehr Interesse daran, sie zu verführen.
Die Chemie zwischen den beiden hat mich überzeugt und auch den weiteren Verlauf der Story hat Tina Folsom interessant und spannend gestaltet. Der Attentäter kommt den beiden nämlich verdammt nah und ich habe richtig mitgebibbert!
Für Neuanfang vergebe ich 4 Sterne.

Für Flucht und Neuanfang habe ich jeweils 2,5 und 4 Sterne vergeben. Leider konnte ich die erste Geschichte von Lara Adrian nicht wirklich überzeugen, dafür waren die Charaktere zu blass und die Story zu 0815. Dafür hat Tina Folsom viel "gerettet" und es gibt insgesamt 3,5 Sterne.




Teil 2: Tarnung und Entlarvung (Aug 2015)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen