Freitag, 6. März 2015

Rezension - Böse Jungs: Eine verrückte Dreiecksgeschichte von Susann Julieva (m/m)

Cover: Ullstein
Erschienen: Februar 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 320 Seiten
ISBN
9783958180109
Buch: 4,99 EUR
Hier geht`s zur Seite der Ullstein Verlage


Böse Jungs ist wie der Titel schon verrät eine Gay Romance und eine Dreiecksgeschichte.



James ist ein introvertierter Typ und hat nur wenige Freunde. Sein bester Freund ist Casey, in den er sich verliebt hat. Doch Casey ist eigentlich heterosexuell, zumindest denkt das James. Als der sexy Badboy Rizzo immer mehr Zeit mit ihnen auch an der Uni verbringt, scheint Casey auffällig interessiert an ihm zu sein. Für wen der drei wird es ein Happy End geben?

James ist sehr still und in sich gekehrt. Bei seiner Arbeit bei der Studentenzeitung blüht er allerdings auf, denn sein Traum ist es, ein erfolgreicher Journalist zu werden. Auf Außenstehende wirkt er manchmal rüde und unverschämt.


Casey studiert Lehramt, doch seine große Liebe gilt dem Zeichnen. Er hatte bis jetzt eine längere Beziehung zu einer Frau, aber noch nie etwas mit einem Mann. Dennoch fühlt er so ein Kribbeln, sobald er Rizzo sieht. 

Rizzo war für mich der undurchsichtigste der Drei. Er ist bei allen sehr beliebt und bi. Er scheint James Gefühle für Casey genau zu durchschauen, ebenso flirtet er mit Casey. Man weiß anfangs überhaupt nicht, ob er je etwas ernst nimmt.

Die Perspektive wechselt zwischen den dreien, wobei am Anfang hauptsächlich James und Casey ihre Gedanken mitteilen, später dann hauptsächlich Rizzo. Ich fand es sehr interessant, wie wenig Gedanken und Verhalten manchmal zueinander gepasst haben :-) Da schwirren so viele verschiedene Gedanken und Gefühle durch den Raum herum, dass einem schwindelig wurde. Und ich fand alle drei sympathisch (ok, bei Rizzo habe ich einen Moment gebraucht) und habe mir für alle 3 ein Happy End gewünscht.

Es gibt übrigens auch einige explizite Szenen, die sich sehr schön in die Story eingefügt haben. Das Ende hat mir ebenfalls gut gefallen, ich finde, dass hat die Autorin sehr schön gelöst. Vor allem hat der Roman im letzten Drittel eine Tiefe bekommen, die ich so gar nicht erwartet habe und dir mir richtig gut gefallen hat.

Böse Jungs ist eine interessante Dreiecksgeschichte zwischen 3 sehr unterschiedlichen Charakteren, die im Laufe der Story noch an viel Tiefe gewinnt und die mir richtig gut gefallen hat!



Kommentare:

  1. Hey :-)
    so eine Geschichte habe ich ja noch nie gelesen. Das Buch kommt definitiv auf meine Wunschliste!
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, das war auch die erste Dreiecksgeschichte im Gay Romance Bereich, aber wirklich gut gemacht!

      Löschen