Samstag, 25. April 2015

Rezension - Ein Surfer zum Verlieben von Violet Truelove

Cover: Violet Truelove
Erschienen: Dezember 2014
Ausgabe: ebook
Seiten: 300 Seiten
ISBN: 978-1505386523
Buch: 2,99 EUR
Hier geht`s zur Seite der Autorin





Ein Surfer zum Verlieben bietet schöne kurzweilige und romantische Unterhaltung.



Lindsay Lovejoy ist erfolgreiche Bestsellerautorin von Liebesromanen. Bekannt wurde sie mit einem Roman, dessen Protagonist dem Surfer Warden Palmer zum Verwechseln ähnlich ist. Nun ist sie gerade nach Hawai gezogen und sucht Entspannung und Erholung. Diese ist ihre jedoch nicht vergönnt, denn ihr Nachbar ist niemand anderes als besagter Warden Palmer und Lindsay fühlt sich alles andere als wohl dabei, ihm die Wahrheit über ihre Liebesromane zu gestehen.
Warden wiederum ist von seiner neuen Nachbarin erst mal wenig angetan und hat sowieso ganz andere Probleme. Nach einem neuerlichen Skandal springen seine Sponsoren ab und seine Freundin hat ihn betrogen und verlassen. Dass er der Held eines millionenfach verkauften Liebesromans ist, hat er noch gar nicht bemerkt, doch das soll sich mit seiner neuen Nachbarin schnell ändern...

Ich finde ja die Storyidee ziemlich genial und einfach witzig :-) Ein Mann, Warden, den Lindsay zufällig bei einem Surfcontest getroffen hat und sich unsterblich in ihn verliebt...Und der arme Warden ahnt nichts!


Lindsay wiederum wurde vom Erfolg überrollt und ist ganz erstaunt, wie viel Begeisterung ihre Romane hervorrufen. Inzwischen ist sie international bekannt und arbeitet an ihrem 4. Roman. Der Palmer Warden, den Lindsay für ihre Bücher kreiert hat, hat allerdings mit dem echten Warden eher weniger gemein. Warden ist eine sehr vielschichtige Person, die mit so einigen Problemen zu kämpfen hat und der sein Temperament nur schwer zügeln kann. Das bringt ihn auch immer wieder in Schwierigkeiten, nun auch in Finanzielle. Lindsay wiederum hat mit ihrer eigenen Vergangenheit zu kämpfen. 

So gibt es durchaus Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben, aber vorherrschend sind doch zwei Protagonisten, die sehr "echt" wirken und alles andere als klischeehaft. Die beiden lernen sich langsam besser kennen und entwickeln Interesse aneinander. Doch es steht so einiges zwischen ihnen.

Warden macht für mich eine ziemlich große Wandlung durch. Er steht Lindsay wirklich zur Seite und erkennt, was wahre Gefühle bewirken können. Und da schlägt doch jedes Romantikerherz höher ;-)

Der Schreibstil war sehr schön und flüssig zu lesen und hat mir gut gefallen!

Ein Surfer zum Verlieben sorgt für gute Unterhaltung und hat mich mit viel Tiefe bei den Protagonisten überrascht. Hat mir gut gefallen und möchte ich jedem Romantiker ans Herz legen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen