Mittwoch, 15. April 2015

Rezension - Famous in love von Rebecca Serle (young adult)

Cover: Carlsen
Erschienen: März 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
ISBN: 978-3-551-31391-1
Buch: 11,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Carlsen


Famous in love ist der romantische Auftakt der Young Adult Serie von Rebecca Serle.



Paige Townson lebt in einer Kleinstadt und ergattert ab und zu mal kleine Rollen in Theaterstücken oder kleinen Produktionen. Als eine berühmte Buchtrilogie verfilmt werden soll, wird Paige völlig überraschend engagiert und ihr Leben ändert sich plötzlich Schlag auf Schlag. Zudem bekommt sie zwei sehr attraktive Filmpartner zur Seite gestellt: Rayner hat immer gute Laune und ist ihr eine riesige Hilfe am Filmset, an dem sich Paige sehr fremd fühlt. Da ist aber auch noch Bad Boy Jordan Wilder, der ebenfalls heftige Gefühle in ihr auslöst...

Paige wächst in einer sehr bodenständigen Familie auf, hat einige Geschwister und ihre Eltern sind beide Lehrer. Dennoch verfolgt sie ihren Traum, Schauspielerin zu werden, einfach, weil sie die Schauspielerei liebt. Mit ihren beiden besten Freunden geht sie durch Dick und Dünn.


Ich musste ja Schmunzeln, dass es hier im Buch um das Verfilmen einer berühmten Buchtrilogie geht, übrigens auch im Jugendbuchsegment, denn da gibt es ja schon einige Parallelen wie den Klassiker Twilight und aktuell den erotischen Liebesroman Shades of Grey etc. :-) Im Buch und auch im Film, bei dem Paige die Hauptrolle ergattert, wird eine Dreiecksgeschichte behandelt und diese spiegelt die Autorin auch auf Paiges Leben.

Sie bekommt zwei sehr attraktive Filmpartner zur Seite gestellt, mit denen sie in Hawai drehen darf. Rayner ist schon seit Jahren im Filmgeschäft, ist sehr nett zu Paige und versucht ihr immer wieder die Nervosität zu nehmen. Er flirtet heftig mit ihr und Paige findet ihn auch toll.

Doch auch Bad Bay Jordan lässt ihr Herz höher schlagen. Er ist sehr in sich gekehrt und verschlossen und scheint einige Geheimnisse zu haben. Besonders brisant: Jordan und Rayner kennen sich von früher und können sich nicht ausstehen. Das hat die ganze Situation natürlich noch interessanter gemacht!

Doch die Autorin gewährt auch interessante Einblicke in die doch sehr fremde Welt des Filmsets und die Arbeit eines Schauspielers. Diese Eindrücke werden immer wieder eingestreut und ich fand diese sehr interessant.
Ebenfalls spannend fand ich dieses Spagat zwischen "Filmwelt" und realer Welt, was sich auch für Paige als sehr schwierig gestaltet.

So richtig zufrieden war ich mit dem Ende noch nicht und warte nun sehnsüchtig auf Dezember, wo Band 2 erscheinen soll.

Famous in love entführt die Leser in die sehr spannende Welt des Films, die man zusammen mit Paige entdeckt. Dabei präsentiert die Autorin ein ziemliches Gefühlswirrwarr, denn Paige fühlt sich zwischen Rayner und Jordan hin- und hergerissen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen