Sonntag, 3. Mai 2015

Rezension - Close up So nah von Lucia Vaughn (erotischer Liebesroman)

Cover: Lucia Vaughn
Erschienen: Februar 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 190 Seiten
Buch: 1,99 EUR
Hier geht`s zur Seite der Autorin

Close Up - So nah ist der erste Teil einer erotischen Liebesgeschichte.




Summer Evans steckt in Schwierigkeiten: Mit illegalen Mitteln muss sie unbedingt eine größere Geldsumme auftreiben. Obwohl ihr das gelingt, kommt ihr der ehrgeizige Detective Jacob Crawford doch auf die Spur. Er lässt sich jedoch auf einen besonderen Deal ein, um das Geld zurückzubekommen, doch beide spielen nicht unbedingt mit offenen Karten...

Der Anfang ist ziemlich spannend, denn man begleitet Summer dabei, wie sie den Deal über die Bühne bringt. Was dem Leser zu dem Zeitpunkt allerdings fehlt, ist das Hintergrundwissen, was das im Detail für ein Deal ist und warum Summer und ihre Schwester das Geld so dringend benötigen.
Das hat mich ganz am Anfang nicht so sehr gestört, aber leider geht die Autorin auch im weiteren Verlauf der Story hier nicht so sehr ins Detail.


Die Chemie zwischen Summer und Detective Jacob ist ziemlich explosiv, doch der Deal, den Summer mit ihm eingeht, kam mir nicht sooo logisch vor, denn er passt nicht zu dem sehr korrekten Detective, als der er anfangs präsentiert wird. Auch die erotischen Szenen waren schön beschrieben und waren gut in die Story eingebaut, ohne überhand zu nehmen.

Lässt man diesen Punkt außen vor, gibt es hitzige und auch durchaus witzige Wortgefechte zwischen den beiden und sie kommen sich langsam näher. Dieser Part hat mir gut gefallen. Positiv hervor heben möchte ich auch den flüssigen Schreibstil, der mir wirklich gut gefallen hat.

Das Ende wiederum lässt einen als Leser doch etwas in der Luft hängen. Man erfährt endlich, was Summers Beweggründe waren, doch wie es genau dazu kam, wird nicht geklärt. Auch Summers weiteres "Schicksal" wird erst mal offen gelassen. Daher gehe ich davon aus, dass der zweite finale Teil hier direkt anschließen wird.

Close up So nah bietet einige interessante und gute Ansätze, doch es waren mir stellenweise einfach zu wenige Erklärungen und zu viele Dinge blieben offen. Dennoch hat mir der Schreibstil gut gefallen und auch die Chemie zwischen den Protagonisten bietet gute Ansätze.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen