Dienstag, 2. Juni 2015

Rezension - Jäger der Dessla 2 Liebe unwiderruflich von Alexa Lor (paranormal)

Cover: Sieben Verlag
Erschienen: Mai 2015
Ausgabe: großformatiges Taschenbuch
ISBN:
978-3-864433-38-2
Seiten: 328 Seiten
Buch: 12,90 EUR
Hier geht`s zur Seite des Sieben Verlags




Liebe unwiderruflich ist der zweite Teil der Dessla-Serie.




Der Jäger der Dessla Krus ist inzwischen seit 10 Jahre mit Ara verbunden. Die beiden leben jedoch getrennt voneinander. Ara ist darüber sehr unglücklich, denn sie liebt Krus von ganzem Herzen und kennt ihn schon seit Ewigkeiten.
Auch Krus schmerzt es sehr ohne Ara zu sein; er glaubt jedoch aus vollstem Herzen, dass sie ihn und seine Narbe im Gesicht verabscheut.

Doch ein Krieg rückt näher und die Dessla müssen näher zusammen rücken. Als Ara lebensgefährlich verletzt wird, muss Krus endgültig eine Entscheidung treffen.

Schon der Prolog hat mich sofort gefangen genommen, denn wir erfahren einen wichtigen Part aus Krus Vergangenheit. Krus ist ein sehr gequälter Held, der sich mit seiner vernarbten Gesichtshälfte schwer tut. So glaubt er auch, dass Ara ihn verabscheut.


Ich muss sagen, dass es schon eine Kunst ist, 10 Jahre lang aneinander vorbei zu reden und zu leben. Es wurde zwar erklärt, wie Krus zu der Annahme kommt, dass Ara ihn verabscheut. Er glaubt, dass Ara in ihm ein Monster sieht. Und auch umgekehrt wird erklärt, warum Ara glaubt, dass Krus sie nicht liebt, ja sogar hasst. Dennoch basiert das Ganze auf einem großen Missverständnis, welches sich durch die ganze Geschichte zieht und was sich in ein paar Sätzen hätte aufklären lassen können. Das hat mich ein bisschen gestört.

Trotzdem konnte ich die Gefühle der beiden absolut nachvollziehen und es ging mir sehr zu Herzen, wie die beiden sich quälen. Es gibt immer wieder Begegnungen zwischen den beiden und man hat auch immer wieder die Hoffnung, dass sie sich näher kommen, diese erlischt leider auch immer wieder. Manchmal hätte ich Krus am Liebsten in den Hintern getreten!

Auch die Rahmenstory entwickelt sich interessant weiter. Ein Krieg gegen die Lykomorphe droht und die Jäger müssen näher zusammenstehen, was sich nicht als ihre Stärke heraus stellt. Hier gibt es einige spannende Entwicklungen, die Stoff für die nächsten Bände liefern.

Liebe unwiderruflich erzählt die tragische und sehr zu Herzen gehende Story des Kriegers Krus und von Ara, die sich beide wahnsinnig lieben, aber glauben, dass der jeweils andere sie verabscheut.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen