Sonntag, 21. Juni 2015

Rezension - P.I.D. Im Visier der Vergangenheit von Andrea Bugla (Romantic Suspense)

Cover: books2read
Erschienen: Juni 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 172 Seiten
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von books2read



Im Visier der Vergangenheit ist der erste Teil der P.I.D. Serie.





Juliette hat Schreckliches erlebt und befindet sich seitdem auf der Flucht. Ständig hält sie sich versteckt, doch die Killer folgen erneut ihrer Spur. Total verzweifelt und völlig am Ende lernt sie Nate Cooper kennen, einen Freund ihres Bruders, der sich bereit erklärt, ihr zu helfen. Doch die Verfolger sind schon ganz nah...


Schon der Prolog war sehr spannend und das setzte sich anschließend auch fort. Man lernt Juliette kennen, die sehr versteckt und immer in Angst lebt und niemanden mehr an sich heran lässt. Sie ist sehr verzweifelt und einsam. 


Der zweite Protagonist ist Nate. Er ist ehemaliger Army Seargant und gehört einer Gruppe an, die im Geheimen Aufträge durchführt und für Gerechtigkeit sorgt. Zudem ist er sehr gut mit Juliettes Bruder befreundet. Als er heraus findet, das Juliette in großen Schwierigkeiten steckt, will er ihr helfen.

Was mir hier etwas gefehlt hat, sind Hintergrundinformationen zu Nate und auch zur Gruppe, für die er arbeitet. Auch Juliettes Leben VOR dem einschneidenden Ereignis hätte mich interessiert, um sie als Person und Charakter besser kennen zu lernen.

Die komplette Geschichte über hat die Autorin einen hohen Spannungslevel gehalten. Leider wird die Frage nach dem "warum" nicht geklärt, auch am Ende nicht. Man erhält zwar kleine Einblicke in die Gedanken des Verfolgers, allerdings kennt man die Beweggründe nicht. Bald erscheint auch entsprechend die Fortsetzung, dennoch hat mich das ziemlich enttäuscht. Wen das nicht so sehr stört, der bekommt einen spannenden prickelnden Romantic Suspense geboten.


Spannender Romantic Suspense mit einer guten Mischung aus Action und Romantik. Leider ändert die Story mitten im Geschehen, was mich trotz baldiger Fortsetzung sehr gestört hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen