Montag, 22. Juni 2015

Rezension - Undeniable Eva & Deuce von Madeline Sheehan (Biker-Lovestory)

Cover: Sieben Verlag
Erschienen: April 2015
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN: 
978-3-864434-91-4
Seiten: 264 Seiten 
Buch: 12,90 EUR
Hier geht`s zur Seite des Sieben Verlags


Eva & Deuce erzählt ungeschönt eine Geschichte aus dem Bikerszene.




Eva Fox ist die Tochter des Silver Demons Motorcycle Club Präsidenten und wird von allen verhätschelt und geschätzt. Schon von klein auf lernt sie jedoch auch die krummen Geschäfte kennen, mit denen ihr Vater die Gang anführt und über die Runden bringt.

Als kleines Mädchen trifft sie zum ersten Mal auf Deuce, der ebenfalls Biker ist, allerdings bei den Hell`s Horsemen. Schon damals weiß sie: Deuce ist etwas ganz Besonderes. Und so begegnen sich die beiden immer wieder über die Jahre und verlieben sich ineinander. Doch beide gehören verfeindeten Clubs an. Zudem werden Liebe und Treue hier nicht gerade groß geschrieben.

Als Eva jedoch immer weiter und tiefer abstürzt, erkennt Deuce, dass ihm nicht mehr viele Chancen bleiben, um "seine" Frau für sich zu gewinnen...


Evas und Deuce erste Begegnung war so absolut süß und unschuldig, dass man als Leser sofort weiß: Da ist etwas ganz Besonderes zwischen den Beiden.
Dennoch werden diese zarten und ehrlichen Gefühle, die sich auch sexuell entladen, als Eva zum Teenager wird, immer wieder durch die wahrhaft hässliche Umgebung und die Brutalität der Banden untereinander zerstört. So entsteht ein ziemlicher Kontrast, der mich sofort begeistert hat!


Gewalt, Drogenverkauf und Morde sind Alltag unter den Banden, denn das ist es, mit dem sie ihr Geld verdienen. Obwohl Eva damit aufgewachsen ist, hat sie mit diesem "Tagesgeschäft" nichts zu tun und wird von allen Silver Demons geliebt und geschätzt. Sie ist tatsächlich eine sehr integere Person, die vollkommen hinter ihrer Familie und ihrer Freundin Kami steht und sich um alle sorgt und kümmert.

Auch ihre Liebe zu Deuce ist sehr rein und kommt von ganzem Herzen, denn sie erkennt, dass sie in Deuce ihren perfekten Partner gefunden hat. Doch Deuce kennt so etwas überhaupt nicht und begeht einen folgenschweren Fehler.

Die Sprache ist teilweise sehr brutal und von so einigen Schimpfwörtern durchsetzt; alles andere hätte aber auch nicht realistisch gewirkt, angesichts der teilweisen Brutalität. Für Zartbesaitete ist Evas & Deuce Geschichte nichts; für mich hat sie jedoch wohltuend aus den ganzen Liebesgeschichten heraus gestochen.


Eva und Deuce erzählt eine Liebesgeschichte mit vielen Stolpersteinen, die stellenweise richtig brutal, aber auf der anderen Seite auch von besonderer Tiefe geprägt ist. Die Autorin thematisiert auch den Alltag im Bikermilieu und verschweigt keineswegs die Brutalität, die hier herrscht. 

Kommentare:

  1. Ach je, ich muss sagen dass die Geschichte wirklich spannend und aufwühlend klingt, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob sie etwas für mein Gemüt wäre. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,

      ja es war stellenweise schon aufwühlend und nichts für schwache Nerven! Du kannst ja mal in die Leseprobe reinschnuppern, wenn du neugierig bist :-)

      LG Desiree

      Löschen
  2. Hallo,
    oh wo das Buch hört sich toll an… irgendwie eine Mischung aus Romeo & Julia und die Serie Sons of Anarchy :D. Das Büchlein landet auf alle Fälle schon einmal auf meiner WuLi. Danke für die schöne Rezi.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
  3. Ach, sowas, das Buch habe ich letztens schon mal auf einem Blog gesehen, wo es total verrissen wurde. Nur weiß ich nicht mehr, wo. Aber auch nachdem, was du schreibst, für mich ist das wohl nichts. :-)

    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen