Donnerstag, 25. Juni 2015

Rezension - Valentine Vendetta Triff mich um Mitternacht von Catherine Doyle (young adult)

Cover: cbt
Erschienen: Mai 2015
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN: 978-3-570-16360-3
Seiten: 416 Seiten 
Buch: 14,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des cbt Verlags



Valentine Vendetta ist die perfekte Geschichte für Fans von Simone Elkeles (Du oder das ganze Leben ).




Die 16-Jährige Sophie ist in ihrer Kleinstadt eine Außenseiterin, denn ihr Vater sitzt wegen Mordes im Gefängnis. Als eine neue Familie bestehend aus 5 Jungs in die Stadt zieht, wirbelt das ihr Leben ziemlich durcheinander. Sie trifft Nic, einen der Jungs, doch seine Familie scheint in kriminelle Machenschaften verstrickt zu sein. Als sie dann noch erfährt, dass es eine Verbindung zwischen ihrem Vater und den neuen Nachbarn gibt, stürzt sie das in ein absolutes Gefühlschaos...


Sophie ist eine tolle Protagonistin, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie arbeitet mit ihrer besten Freundin im Diner ihres Onkels und versucht, die schrägen Blicke der anderen so gut es geht zu ignorieren.
Als sie Nic trifft, fühlt sie sofort eine besondere Verbindung zu ihm. Allerdings häufen sich die Hinweise, dass es bei Nic und seinen Brüdern nicht immer mit rechten Dingen zugeht. 


Die Liebesgeschichte ist zwar immer vorhanden und man merkt Nic auch an, wie wichtig Sophie für ihn ist. Allerdings halte ich seine Moralvorstellungen doch für ziemlich fraglich (diese erklärt er, als er Sophie mehr Hintergründe über sich und seine Brüder verrät).

Die Autorin schafft es geschickt, die Geschichte immer spannender und spannender werden zu lassen. Während man anfangs von einem recht harmlosen Teenager-Liebesgeschichte ausgeht, wird der Suspense-Faktor immer weiter gesteigert. Es wird klar, dass Nics Familie so einige Geheimnisse hütet und auch vor Gewalt nicht zurück schreckt.

Auf den letzten rund 80 Seiten konnte ich das Buch dann gar nicht mehr aus der Hand legen. Hier wird es dann so richtig brutal, was für mich nicht ganz stimmig zum Rest des Buches gewesen ist, auch wenn alles andere unglaubwürdig gewesen wäre. Das Ende ist relativ offen gehalten, denn die Protagonisten haben sich in eine Pattsituation manövriert.

Valentine Vendetta ist, trotz kleiner Kritikpunkte, ein spannender Young Adult, der für Fans von Simone Elkeles perfekt ist, denn auch dieser spielt im Mafiaumfeld.






Kommentare:

  1. Huhu liebe Desiree,

    was für eine schöne Rezension! *----*
    Leider kenne ich die Bücher von Simone Elkele nicht, aber das Buch klingt einfach super spannend. Reine Liebesgeschichte mag ich eigentlich nicht so gerne, aber eine gute Mischung aus Spannung & Gefühlen liebe ich einfach. ^-^
    Hüpft sofort auf meine Wunschliste!

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi,

      schön , dass ich dich inspirieren konnte :-)

      LG Desiree

      Löschen