Mittwoch, 24. Juni 2015

Rezension - Zerrspiegel von Raik Thorstad (rocker-m/m-lovestory)

cover: cursed verlag
Erschienen: Dezember 2014
Ausgabe: Softcover
ISBN: 978-3-95823-009-5

Seiten: 538 Seiten
Buch: 14,95 EUR
Hier geht`s zur Seite des Cursed Verlags


Dies ist die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen dem Rockstar Steve und dem Bibliothekar Alex.



Steve liebt seine Musik und sein Fans und lebt für seine Karriere. Doch er lebt auch hart am Limit, immer verfolgt von Paparrazzi und Fans und keine Zeit für ein Privatleben. Als er durch Zufall dem Bibliothekar Alex begegnet, verbringen die beiden eine heiße Nacht zusammen. Alex ist wenig beeindruckt von Steve, dem Rockstar, findet aber Gefallen an Steffen, dem Privatmenschen. Doch hat ihre Liebe überhaupt eine Chance?

Steve ist von seinem Charakter her ein Künstler. Er liebt die Musik und kann sich vollkommen darin verlieren. Doch langsam gerät er aus dem Gleichgewicht: Seine absolute Hingabe an die Musik kann den Druck und Stress nicht mehr ausgleichen und er steht kurz vor einem Zusammenbruch.


Alex liebt Bücher und arbeitet daher als Bibliothekar. Er ist offen geoutet und hat sich gerade von seinem älteren Freund Thomas getrennt. Seine Zufallsbegegnung mit Steve stürzt ihn mit der Zeit in ein ziemliches Gefühlschaos.

Beide Charaktere waren mir sympathisch, wobei Steve, im Privatleben Steffen, schon etwas obsessiv ist. Wenn es ihm nicht gut geht, greift er vorzugsweise zu Alkohol und Schokolade und lässt sich tagelang nicht blicken. Gleichzeitig ist er aber auch sehr sensibel, vor allem wenn es um sein "Baby", die Musik, geht.

Die Beziehung, die sich langsam aus ihrer ersten Begegnung entwickelt, hat mir gut gefallen. Sie wird langsam tiefer und man merkt, wie sehr sich die beiden in schwierigen Zeiten unterstützen und sich Kraft geben. Dennoch liegen viele Hindernisse auf ihrem Weg, von Steves Ruhm angefangen und auch sein Ruf als Frauenheld belastet die junge Beziehung. Ich habe sehr mit den beiden mit gelitten, denn es gibt so einige Passagen, wo es nicht so gut läuft für die beiden.

Die Autorin gewährt auch einen schonungslosen Blick auf das Musikbusiness. Dabei zeigt er sehr gut, wie sehr man sich darin verlieren kann und ein "normales" Leben komplett aus den Augen verliert.

Zerrspiegel erzählt die Liebesgeschichte von Rockstar Steve und Alex, die von vielen Höhen und Tiefen geprägt ist. Man leidet mit ihnen und freut sich, wenn es gut läuft. Zudem gewährt die Autorin einen schonungslosen Blick auf das Musikbusiness, in dem lange nicht alles Gold ist, was glänzt.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen