Samstag, 8. August 2015

Rezension - Guardian Angel Zwischen Leben und Licht von Kirsten Greco

Cover: Odigor
Erschienen: Dezember 2014
Ausgabe: ebook
ISBN: 
978-3945016442
Seiten: 298 Seiten
Buch: 4,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Kirsten Greco


In Guardian Angel muss sich Melody plötzlich mit Engeln und Dämonen auseinander setzen.



Melody ist Bäckerin aus Leidenschaft im Sweet Tooth. Doch von ein auf den anderen Tag ändert sich ihr Leben komplett und sie muss ins beschauliche Silver Crossing aufbrechen. Dort trifft sie zum ersten Mal den Schutzengel Holly, den sie zukünftig als Medium unterstützen soll. Als wenn das nicht alles schon schwer genug ist, muss sie sich auch noch mit Farmer Tristan auseinander setzen, der mit ihr trainiert und ebenfalls ein Medium ist...

Mit Melody hat die Autorin eine taffe Heldin ins Rennen geschickt, deren Leben total auf den Kopf gestellt wird. Melody ist wahrlich nicht auf den Mund gefallen und auch nicht um einen frechen Spruch verlegen. Dennoch hat sie auch eine verletzliche Seite, die sie jedoch meistens gut versteckt.

Der Leser befindet sich immer auf Melodys Wissensstand, so dass man mit ihr eine komplett neue Welt entdeckt, in der plötzlich Engel und Dämonen eine Rolle spielen. Tristan ist Farmer in Silver Crossing und soll Melody bei ihrer neuen Aufgabe unterstützen. Die beiden sind erst mal wie Feuer und Wasser und ich fand ihre Wortgefechte sehr lustig und interessant. So schwingt die Liebesgeschichte immer so ein bisschen im Hintergrund mit, wobei beide gute Gründe haben, sich von dem anderen fernzuhalten.

Melody hadert ziemlich mit ihrem Schicksal, was sicherlich auch an Holly, ihrem Engel, liegt. Diese fand ich nicht sonderlich sympathisch und es ist mir ziemlich schwer gefallen, dass Melody so gar keine Wahl eingeräumt wird, was ihre Aufgaben angeht. Auf jeden Fall hat die Autorin keine "glatt gebügelten" Charaktere geschaffen. Vielmehr haben ihre Charaktere Probleme, Ecken und Kanten, was mir grundsätzlich gut gefällt. 

In Guardian Angel Zwischen Leben und Tod wird Melody komplett aus ihrem Leben herausgerissen, um sich plötzlich zwischen Engeln und Dämonen wiederzufinden. Die Autorin ergänzt den paranormalen Plot durch eine Liebesgeschichte, die immer mitschwingt. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen