Donnerstag, 10. September 2015

Rezension - Küss mich Bodyguard von Stefanie Lahme

Cover: bookshouse
Erschienen: April 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 296 Seiten
ISBN: 9789963528363
Buch: 4,99 EUR
Hier geht`s zur Seite des bookshouse Verlags



Küss mich Bodyguard ist eine interessante Mischung aus Abenteuerroman und Lovestory.




Die Autorin Tracy recherchiert für ihr neues Buch in einem kleinen Fischerdorf, welches dafür bekannt wurde, dass die junge Grace, Tochter des Lokalzeitungsbesitzers, vor 60 Jahren mit dem Piraten Blackheart durchbrennt und Mann und Stiefsohn zurücklässt.

Tracy ist überzeugt, dass das genau der richtige Stoff für ihr neues Buch ist und versucht, mehr über die aufsehenerregende Liebesgeschichte herauszufinden. Dass sie dabei auf Schritt und Tritt von einem Bodyguard verfolgt wird, passt ihr gar nicht, doch ein Unbekannter bedroht sie und Decker ist für ihre Sicherheit verantwortlich. Doch wer steckt hinter den Drohungen? Und hat dies etwas mit ihren Recherchen zu tun?


Küss mich Bodyguard punktet mit einem leichten, sehr gut lesbaren Schreibstil und einer eigenwilligen Heldin, die mir gut gefallen hat, weil sie Ecken und Kanten hat. Tracy wird von einer unstillbaren Neugier angetrieben und lässt sich auch um nichts in der Welt aufhalten, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat.


Daher ist sie auch von der Idee eines Bodyguards nicht begeistert, vor allem wenn er auf den ersten Blick so spaßfrei wirkt wie Decker. Dennoch reist sie mit ihm in das kleine Fischerdorf, um ihre Recherchen über Grace und ihre Flucht mit dem Piratenkapitän zu verfolgen. Interessanterweise kommt noch der Aussteiger Shark ins Spiel, der ebenfalls heftig mit Tracy flirtet. 

Decker selbst war anfangs eher schwer zu durchschauen und auch etwas unsympathisch. Doch mit der Zeit hat er Sympathiepunkte bei mir gesammelt, auch als er sich Tracy gegenüber offener verhält.

Leichte Unterhaltung war auch Tracys Recherche, bei der sie einige interessante Entdeckungen macht und auch dem ein oder anderen auf die Füße tritt. Zudem schwebt immer die Bedrohung im Hintergrund und es steht die Frage im Raum, wer Tracy schaden will und warum. Ich hatte da ja so einige Vermutungen, die sich allerdings nur teilweise bewahrheitet haben.



Gute leichte Unterhaltung mit einem Krimiplot, einer interessanten Recherche und einer süßen Liebesgeschichte sowie einem runden Ende.




1 Kommentar:

  1. Huhu,
    ehrlich gesagt lässt mich das Buch gleich an den Film Bodyguards denken... und den mochte ich schon sehr. Ich denke das Buch landet auf meiner Wunschliste. Tolle Rezi!
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen