Samstag, 3. Oktober 2015

Rezension & Tipp - All die süßen Lügen von Rebecca Wild (romantic suspense)

Cover: Rebecca Wild
Erschienen: August 2015
Ausgabe: ebook
Seiten: 276


Ich kannte Rebecca Wild vor allem als tolle Romantic Fantasy Autorin. Umso neugieriger war ich auf ihren neuen Roman, eine Mischung aus Suspense und Lovestory.




Jaclin kehrt in ihren Heimatort zurück und sinnt auf Rache: Rache an denen, die ihr ihren Vater genommen und ihr Leben zerstört haben. Dafür quartiert sie sich bei ihrem alten Freund Ian ein und es beginnt ein Spiel aus Lüge und Verrat...
Ich wusste anfangs nicht, wo ich Rebeccas neues Buch am besten genretechnisch einordnen soll. Nach der Leküre denke ich, dass es eine geniale Mischung aus Suspense ist mit einer kleinen Liebesgeschichte. Der Titel des Buches "All die süßen Lügen" ist perfekt gewählt und die Wahrheit ist für den Leser nicht einfach zu durchschauen, was es so wunderbar spannend macht.


Jaclin selbst ist bei diversen Pflegefamilien aufgewachsen und hat sich recht gut durchgeschlagen. Sie scheut sich nicht davor, zu lügen, dass sich die Balken biegen, wenn es ihr einen Vorteil verschafft. Der Gedanke nach Rache hat sie nie verlassen und so kehrt sie, kaum dass sie volljährig ist, in ihre Heimatstadt zurück. Dort lebt ihr ehemals bester Freund Neil und dessen Vater Wyler, denen sie die Schuld am Verrat gibt. 

Ein interessantes Spiel beginnt, bei dem sich Jaclin unter Vorspielung falscher Tatsachen wieder in das Leben von Neil und dessen Vater hineinschleicht. Dabei gerät sie nicht nur zwischen zwei Männer, sondern entdeckt auch die ein oder andere Wahrheit, mit der sie nicht gerechnet hat. Denn nicht nur Jaclin hat ihre Geheimnisse, auch die anderen haben so einige Geheimnisse zu verbergen, die der Geschichte das ein oder andere Mal eine völlig andere Richtung geben.

Ich fand den Aufbau der Story richtig genial und halte Rebecca Wild für eine tolle Autorin, die hier einen genialen Storyaufbau und eine alles andere als perfekte, dafür lebensechte Protagonistin geschaffen hat.


All die süßen Lügen hat einen genialen Storyaufbau, bei dem Protagonistin Jaclin auf Rache sinnt und dabei vor Lügen nicht zurückschreckt. Doch dieses Gericht bekommt sie selbst serviert und muss sich fragen, ob sie die ganze Wahrheit überhaupt selbst kennt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen